Lisettkenmarkt lockt viele Besucher in der Ortskern

SCHALKSMÜHLE ▪ Die Veranstalter waren zufrieden: Der Lisettkenmarkt und dabei insbesondere der Handwerkermarkt auf dem Rathausplatz lockten am Wochenende viele große und kleine Besucher in den Schalksmühler Ortskern.

Kristin Silz vom Stadtmarketing berichtet, sie habe durchweg positive Rückmeldungen der Teilnehmer bekommen. Die Handwerker waren begeistert, wie gut ihre Aktion auf dem Rathausplatz ankam. Bereits am Samstag nutzten viele Schalksmühler und Auswärtige die Gelegenheit zum Bummel durch den Ortskern und zum Gespräch mit den Handwerkern, die sich mit dem Häuschen beziehungsweise einer Gartenlandschaft präsentierten. Die Band MBM der Musikschule Volmetal bekam viel Beifall für ihren Kurzauftritt. Die  Leather Brothers spielten gestern vor einer eigenen Fangemeinde. Auch für die Marching Band Lutzemann’s Jazzkapelle, blieben am Samstag oft Leute stehen.

Mehr Bilder vom Lisettkenmarkt

Lisettkenmarkt

Jörg Bremicker kündigte gestern an, dass das Haus – ohne die zu weiteren Präsentationszwecken angebrachte Ausstattung wie Solarmodule oder Heizungen – meistbietend versteigert werden soll. Gebote können über die Internetseite http://www.stadtmarketing-schalksmuehle.de abgegeben werden. Sollte jenseits der Materialkosten ein Gewinn gemacht werden, werde dieser für eine wohltätige Einrichtung in Schalksmühle gespendet. Das Haus hat eine Grundfläche von 4,50 mal 4,50 Metern und kann beispielsweise als Gartenhaus genutzt werden. Innerhalb eines Radius’ von 25 Kilometern um Schalksmühle wird es angeliefert.

Im Gespräch mit unserer Zeitung äußerten sich allerdings einige der Anbieter des Bauernmarktes, der am Ende der Bahnhofstraße, im Bereich der Einmündung Mühlenstraße, angesiedelt war, deutlich weniger zufrieden. Peter Rütter aus Iserlohn verkaufte Waffeln und rechnete sich aus, dass er für das Wochenende noch draufzahlen müsse und nach nun zwei schlechten Märkten wohl kaum noch mal wiederkommen werde. Jörg Geisler als Geschäftsführer des Bauernmarktvereins legte sich noch nicht fest. Die Manöverkritik müsse zeigen, wie das Angebot für Schalksmühle möglicherweise geändert werden könne. ▪ gör

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare