Lisettken ist zurück auf dem Rathausplatz

+
Mit einem Flaschenzug hoben die Steinmetze Christian Mörkens (links) und Lucas Janzer das Kiepenlisettken auf den Sockel neben der neuen Wasserrinne.

Schalksmühle - Mit einem leisen „Plopp“ rutschte am Donnerstagnachmittag die bronzene Kiepenlisettken-Figur wieder zurück auf ihren angestammten Platz vor dem Rathaus – auch wenn sich ihre Position nun um ein paar Meter verschoben hat.

Mit einem Flaschenzug hoben die Steinmetze Christian Mörkens (links) und Lucas Janzer das rund 200 Kilogramm schwere Wahrzeichen auf den Sockel neben der neuen Wasserrinne, wo das Lisettken nun präsenter wirkt als in der Vergangenheit. Mit einem Spot wird die Figur künftig in den Abendstunden lichttechnisch in Szene gesetzt.

Darüber hinaus werden die Löcher rund um die Leuchtstelen, die am vergangenen Dienstag auf dem Platz aufgestellt wurden, noch verfüllt und die Masten angeschlossen, bevor in der kommenden Woche der Elektrobetrieb Quenzel die Stromkästen anbringt. Im Laufe der kommenden Woche soll auch die Wasserrinne fertig werden. Die offizielle Abnahme des neuen Rathausplatzes durch die Gemeinde erfolgt laut Oliver Emmerichs vom Fachbereich Planen und Bauen Anfang Mai. - aka

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare