TuS Linscheid-Heedfeld hatte aufs Gelände am Vereinsheim Kuhlenhagen eingeladen

Watt am Platz: Viel Stimmung bei der zweiten Auflage

+
Die Band Grenzenlos Frei rockte bei Watt am Platz.

Heedfeld - In lockerer, zwangloser Atmosphäre legte der TuS Linscheid-Heedfeld am Samstag am Vereinsheim in Kuhlenhagen seine zweite Watt am Platz-Veranstaltung mit Livemusik und DJ-Party auf.

Wie im Vorjahr verwandelte der Mehrsparten-Sportverein dazu sein Vereinsgelände in ein kleines feines Festivalgelände, auf dem es sich jeder nach Belieben – auf Strohballen, Gartenstühlen oder Partybänken – gemütlich machen konnte. Mit von der Partie bei Watt am Platz 2.0 war gleichfalls die Gruppe Grenzenlos Frei aus Remscheid, die den Partygängern schon 2018 bei der Premiere der Veranstaltung kräftig eingeheizt hatte.

In der Besetzung Marcel Lewandowski (Gesang), Florian Tributh (Lead-Gitarre), Benjamin Tributh (Bass), Dominik Ulwig (Akustik-Gitarre) und Don Jannasch (Schlagzeug) luden die fünf Musiker – vor Gründung der Band in diversen Musikrichtungen unterwegs – mit eigenen Titeln und wenigen Coverstücken dazu ein, Spaß zu haben, mitzusingen, zu tanzen und sich zu bewegen. Letztmalig rockten sich die Remscheider mit ihrem ehrlichen, erdigen Sound in die Gunst des Publikums.

Zum großen Bedauern von Veranstaltern und Besuchern spielte das Wetter bei der Neuauflage von Watt am Platz allerdings nicht wie gewünscht mit. War es noch am späten Nachmittag schwül und warm, kühlte es zu Beginn der Party merklich ab, ein frischer Wind kam auf und ließ alle, die keine Jacke dabei hatten, frösteln.

Party "Watt am Platz" in Kuhlenhagen

Manch einer zog sich da bereitliegende Decken fest um die Schulter. Merklich in Technik, Licht, Sound und Überdachung zum Unterstellen hatte der Verein investiert, um den Besuchern Festivalflair zu bieten. Weiße Lampions, bunte Partylichter, frische Blumen und mehr boten einen einladenden Anblick.

 Auch die Bühne auf einem offenen Lkw war deutlich besser platziert als im Vorjahr. Ein Mehr an Angeboten bot der Verein überdies in puncto Verpflegung. Neben kühlen Getränken, Frikadellen und Currywurst mit hausgemachter Currysauce sorgten erstmals Cocktails und Longdrinks für sommerliches Flair. Von Anfang an gab die Band Grenzenlos Frei mächtig Gas. Neue und bekannte Titel brachten die Remscheider zum Konzert mit. Kritische, zupackende Texte auf Deutsch gerieten einmal mehr zum Aushängeschild. Für die DJ-Party hatte der TuS André Noglik (DJ License) eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare