Karneval geht auch im Sauerland

+
Karneval und das Sauerland passen nicht zusammen? Die Mitglieder des TuS Linscheid-Heedfeld und ihre Gäste im Vereinsheim Kuhlenhagen werden am 10. Februar wieder das Gegenteil beweisen.

Schalksmühle - Einmal mehr beweisen die Mitglieder des TuS Linscheid-Heedfeld, dass auch Sauerländer Karneval feiern können. Am 10. Februar steigt im Vereinsheim Kuhlenhagen die vierte jecke Party des Vereins.

Freuen dürfen sich die Gäste auf zahlreiche bunte und ausgefallene Kostüme und viele Karnevalshits aus der Konserve. Originalität steht neben dem Spaß am Feiern an diesem Abend im Vordergrund. Kaum ein Besucher wird im gleichen Kostüm zu sehen sein. Denn schließlich möchte man sich ja von der Masse abheben und vielleicht auch bei der Prämierung des besten Einzel- und Gruppenoutfits einen der vorderen Plätze ergattern. Für die Sieger wird es wieder zahlreiche Preise geben, die von Sponsoren gestiftet wurden. 

Auch in diesem Jahr werden wieder die besten Einzel- und originellsten Gruppenkostüme prämiert.

Was es genau zu sehen geben wird, das ist selbstverständlich nun unklar. Bis zu letzt versucht jeder natürlich, sein Kostüm geheim zu halten. Im vergangenen Jahr lagen Zauberer, Bienen, Schnecken, Erdbeeren, Piraten, Matrosen, Riesenbabys, Cowboys und Mexikaner im Trend. 

Neben Äußerlichkeiten soll aber auch das Feiern nicht zu kurz kommen. Ein DJ wird musikalisch mit Chart- und Karnevalshits für Stimmung sorgen. Die eine oder andere Polonaise wird dann sicher durch das Vereinsheim ziehen und es wird ordentlich getanzt. 

Wer viel Party macht, der hat selbstverständlich auch viel Hunger. Das Thekenteam wird mit Schnittchen, Bockwürstchen und weiteren Leckereien dafür sorgen, dass keiner hungrig nach Hause geht. Natürlich wird auch der Getränkenachschub nicht abreißen, so die Veranstalter. „Wir hoffen darauf, dass die Party ein ähnlicher Erfolg wird, wie in den vergangenen Jahren“, betont Rabea Eichler, hauptverantwortliche Närrin des TuS. 

Karten für die Veranstaltung gibt es nur an der Abendkasse für sechs Euro. Los geht es etwas später als in den Vorjahren, nämlich um 20 Uhr. Der Verein weist daraufhin, dass die bislang erhobene Einlasssperre für unter 18-Jährige in diesem Jahr aufgehoben wird.

Weitere Informationen zu der Party gibt es im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.