Abschied von der Verbundschule

+

Schalksmühle - „Ich verabschiede nicht nur euch, sondern auch meine Schule.“ Sichtlich gerührt verabschiedete Schulleiterin Daniela Schröder am Freitag in der festlich geschmückten Jahnturnhalle die letzte Klasse der Verbundschule.

„Ich bin sehr stolz auf euch“, lobte die Schulleiterin. „Ihr habt’s geschafft und tolle Abschlüsse gemacht.“Neben Bürgermeister Jörg Schönenberg und Nektarios Stefanidis, Sachgebietsleiter Kinder, Jugend und Kultur bei der Gemeinde, nahmen ehemalige Lehrer an der emotionalen Feier im Kreise von Angehörigen teil. 

Mut machende Worte gab Daniela Schröder ihren Schülern mit auf den weiteren Lebensweg. „Das, was ihr im Leben braucht, ist die Bereitschaft, sich zu verändern und etwas Neues zu lernen“, erklärte sie. „Das Einzige, worauf ihr euch verlassen könnt, ist eure Kraft.“ Als besonderen Tag mit vielen Emotionen würdigte auch Jörg Schönenberg den letzten Verbundschultag. „Es geht nicht nur die Schulzeit zu Ende, es geht auch eine Schule zu Ende“, führte er aus. Wer eine auslaufende Schule mitgemacht habe, habe schon die erste Härteprüfung im Leben bestanden. 

Klassenlehrerin Elvine Trester, die gemeinsam mit Co-Klassenlehrerin Ingrid Belzer in der Festhalle willkommen hieß, blieb es vorbehalten, eine persönlich gefärbte Rückschau zu halten. Jeder Schüler fand sich darin liebevoll charakterisiert wieder. Mit einem Sketch, Musikbeiträgen, Tanz und einer Choreinlage der gesamten Klasse verliehen die Schüler ihrer Feier, die unter dem Motto „Türen“ stand, einen festlichen Anstrich. 

Höhepunkt der Darbietungen waren die im Musikunterricht entstandenen „Metamorphosen“ mit zahlreichen Instrumenten. Zwölf Schüler schafften an der Verbundschule den Hauptschulabschluss. Vier Jugendliche erwarben die Fachoberschulreife, vier weitere Schüler durften sich über die Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe freuen. Für das Essen sorgte die Gesen-Koch Task Force mit einem „Youngster“-Büfett.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare