Winterfest auf dem Schnurrenplatz

Gelungenes Winterfest - mit vielen Fotos

+
Winterolympiade mit vielen Stationen: Bis zu vier Sportler mussten beim Skilanglauf einen Gleichklang finden.

Schalksmühle - Bei frühlingshaftem Wetter entwickelte sich das Winterfest der Gemeinde am Samstag zu einem Riesenspaß für Jung und Alt.

Einmal mehr erfreute das winterliche Fest von Schalksmühlern für Schalksmühler mit Spiel, Sport und Spaß, Musik, Gaumenfreuden und Geselligkeit. Viel Lob war für den fertiggestellten Schnurrenplatz zu hören, der wie gewohnt Schauplatz des bunten Treibens war. 

16 Stände bildeten ein liebevoll hergerichtetes Winterdorf, wie Nektarios Stefanidis von der Gemeinde Schalksmühle berichtete. Vielerorts luden Sitzgelegenheiten zum gemütlichen Verweilen ein. Heizpilze und Feuerstellen boten Gelegenheit, kalte Finger aufzuwärmen. Sportlichen Ehrgeiz forderte die Winterolympiade, mit der der Gemeindesportverband das Fest bereicherte. 

Für Groß und Klein war das Winterfest der Gemeinde ein Riesenspaß.

Helfer des TuS Stöcken-Dahlerbrück und des Schalksmühler Turnvereins hatten alle Hände voll zu tun, große und kleine Biathleten, Snowboarder und Slideboarder einzuweisen. An fünf Wintersportstationen – Schneeballwerfen und Laser-Biathlon eingeschlossen – wetteiferten Kinder, Jugendliche und Erwachsene um die besten Zeiten und Ergebnisse. Groß heraus kamen die kleinen Tänzer des TuS Stöcken-Dahlerbrück, die zum Fliegerlied über die Bühne wirbelten.

Die Gewinner der Winterolympiade

Bei der Winterolympiade nahmen insgesamt 100 Besucher teil. Unterteilt wurden sie in vier Kategorien. Das sind die Gewinner: 

  • Mika Nölke gewann bei den Teens von 2 bis 12 Jahren. 
  • Bei den Kids von 13 bis 17 Jahren räumte Luca Bober ab. 
  • Marco Klepper setzte sich bei den Erwachsenen durch. 
  • Von sieben Familien stach am Ende Familie Klepper hervor.

Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde. Alle Kinder und Jugendlichen erhielten zusätzlich einen Eisgutschein für eine Kugel Eis – gestiftet vom Eiscafe Valentina. Der Gemeindesportverband Schalksmühle überreichte den Siegern einen Eisgutschein in Höhe von 10 Euro, für die Familie 20 Euro

Beim Laserschießen war Treffsicherheit gefragt.

Die Vereine verwöhnten die Schalksmühler: Ob Grünkohl als herzhafter Winterklassiker (Kleingartenverein Rotthausen) oder Blumenkohl und Champignons im Backteig (Rettungshundestaffel) – die Besucher hatten eine große Auswahl. Mit Pommes, Bratwurst und mehr lockten die Dahlerbrücker Husaren. Süßes und Herzhaftes – Zimtwaffeln und Gulaschsuppe – steuerte das Stadtmarketing bei. 

Winterfest auf dem Schnurrenplatz

Winterfest auf dem Schnurrenplatz

Getränke, die zu einer Après-Ski-Party passten, hielt der Tennisclub bereit. Selbstgemacht war die Currywurstsauce bei der Kita Junges Gemüse. Die Neunt- und Zehntklässler der Primusschule boten Tomatensuppe und Kinderpunsch an. Der Erlös war für die Abschlussfeier bestimmt. 

Die Rettungshundestaffel verwöhnte mit Likören.

Alle, denen der Sinn nach Crêpes in unterschiedlichen Geschmacksvarianten stand, waren am Stand des Fördervereins Spormecke richtig. Je dunkler es wurde, desto mehr entwickelte sich die Feuerzangenbowle des Freundeskreises Eichendorffstraße zum Hingucker. Aus einer ungarischen Gulaschkanone kredenzte das Hubertus-Team seine Wildgulaschsuppe. Mit Chili con Carne und Nachos rührten Alexander Wuntke und Jochen Bernsdorf, der auch als DJ für Stimmung sorgte, für ihre Teilnahme am Africa Classic Mountainbike-Event die Werbetrommel. 

Voller Platz bei Après-Ski-Party

Ein vertrautes Gesicht war Sotiria Georgiadis, die sich mit dem Verkauf von Honig, Marmeladen und Souvlaki für den guten Zweck einsetzte. Marshmallows schmeckten bei den Jugendrotkreuzlern. Nach der Winterolympiade war der Stand des Jugendzentrums, das Kinderschminken und Knetseife zum Selbermachen anbot, eine beliebte Anlaufstation. Richtig voll war der Platz am Abend, als zu Musik eine Après-Ski-Party startete. Für sichere Heimkehr stand der Nachtbus bereit. DRK, Feuerwehr und Sicherheitsdienst sicherten das Fest ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare