Lächeln auf den Gesichtern der Erwachsenen

+

SCHALKSMÜHLE ▪ „Volles Haus in der Festhalle Spormecke“ hieß es jetzt zur Aufführung des Musicals „Möppi und Co.“. Die Geschichte der überaus segensreich wirkenden Heinzelmännchen-Firma kam durch eine Kooperation auf die Bühne.

Beteiligt waren die Halveraner Grundschule Auf dem Dorfe mit der Leiterin Barbara Dorn-Erdogdu, die Grundschule Spormecke, an der sich Maren Nelius um das Projekt kümmerte, und die Musikschule Volmetal mit ihrem Leiter Bjoern Strangmann. Von den Lehrern der Musikschule waren unter anderem Waldemar Löffelbein, Kathrina Frisch, Cornelia Krebs, Roland Ferger, Lynne Jakobs und das Fun-Orchester im Einsatz.

Maren Nelius dankte allen Beteiligten für das große Engagement und begrüßte als Ehrengäste Bürgermeister Jörg Schönenberg und die stellvertretende Bürgermeisterin Heide Bachmann. Unterstützt wurde das Projekt von den Fördervereinen, durch Eltern und von der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank-West.

Ursula Honke von der Grundschule Spormecke hat die gesamten Kulissen in aufwändiger, liebevoller Kleinarbeit mit ihrer Klasse erstellt und gestaltet. 15 Kinder wirkten im Orchester und im Chor mit, 45 Kinder standen als Heinzelmännchen, Mondschaf, Handwerker, Lehrerin und vieles mehr auf der Bühne.

Die Akteure an der Spormecke präsentierten sich dabei textsicher, erstaunlich immun gegen Lampenfieber und mit großer Spielfreude. Das Publikum hatte mindestens soviel Spaß an der Produktion wie die Kinder auf der Bühne und im Orchestergraben. Tiefe Einblicke in das Seelenleben von Schulkindern und Heinzelmännchen zauberten dabei ein ums andere Mal ein wissendes Lächeln auf die Gesichter der Eltern und der Lehrer. Zu denen hatte sich auch Johannes Illerhaus gesellt, bis vor wenigen Wochen noch Leiter der Grundschule Spormecke und anfänglicher Begleiter des Musical-Projekts.

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit haben die Beteiligten fünf Monate an der Aufführung gearbeitet. Intensive Probenarbeit der Schauspieler und Musiker, umfangreiche handwerkliche Vorbereitungen, alles zusammengeführt in drei Vorstellungen – in Halver, Schalksmühle und Meinerzhagen – haben das Projekt zu einem Erfolg werden lassen. Schulorchester wurden gegründet oder vorhandene in die Arbeit integriert.

Es war gleichzeitig die Abschiedsvorstellung von Bjoern Strangmann, der die Musikschule Volmetal zum Ende dieses Monats verlässt, um Leiter der Musikschule Walldorf-Wiesloch bei Heidelberg zu werden. ▪ bomi

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare