Aldi-Markt schließt nicht

+
Einige Kunden hatten das zwar vermutet, doch der Aldi-Markt an der Hälverstraße schließt nicht.

Schalksmühle - Leere Regale, schlechtes Obst und Gemüse und abgelaufene Fleischwaren – darüber beschweren sich mehrere Kunden der Filiale von Aldi-Nord an der Hälverstraße in Schalksmühle. Einige vermuten eine Schließung des Markts.

„Das ist definitiv nicht so“, sagt Manuel Sentker, Pressesprecher von Aldi-Nord, auf Nachfrage unserer Zeitung. „Es ist keine Schließung geplant“, betont er. „Die Filiale wird genauso weitergeführt wie bisher.“ 

Grund für die Annahme einer Schließung bei einigen Kunden sind vor allem die leeren Regale. „Kein Brot, keine Wurst, keine Milch“, berichten Kunden unter anderem im Sozialen Netzwerk Facebook. Die Nutzer kritisieren außerdem „gammeliges Obst und Gemüse“, „abgelaufenes Putenfleisch“, „schimmelige Salami“ und einiges mehr. 

Diese Mängel sind Manuel Sentker, der am Hauptsitz von Aldi-Nord in Essen sitzt, nicht bekannt. „Wir werden die Hinweise weiterleiten, das wird geprüft“, verspricht er. „Wenn es Mängel gibt, dann werden wir sie beheben.“ 

Wie für viele Unternehmen ist die aktuelle Grippewelle auch für Aldi-Nord ein Thema „Nichtsdestotrotz haben wir einen hohen Qualitätsanspruch“, sagt Sentker. Doch es gibt nicht nur negative Stimmen der Kunden zum Aldi-Markt an der Hälverstraße. 

„Ich kann diese schlimmen Stimmen nicht nachvollziehen“, schreibt eine Kundin auf Facebook. Weitere Nutzer loben die Marktleitung und haben nichts auszusetzen. Andere wiederum teilen die negativen Äußerungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare