Straßen.NRW

Kreisverkehr in Heedfeld: Baubeginn ist noch unklar

Der Kreisverkehr in Heedfeld soll in 2021 gebaut werden. Genauere Details zum Baustart sind allerdings noch nicht bekannt.
+
Der Kreisverkehr in Heedfeld soll in 2021 gebaut werden. Genauere Details zum Baustart sind allerdings noch nicht bekannt.

Die Planung, an der Landstraße 561 zur Einmündung Sterbecker Straße einen Kreisverkehr zu errichten, nimmt immer konkretere Formen an. Insgesamt möchte Straßen.NRW für den entsprechenden Umbau der Kreuzung bekanntlich 425 000 Euro ausgeben.

Heedfeld - Die Arbeiten könnten im kommenden Jahr starten. Denn das Vorhaben des Landesbetriebs hat einen Sprung in der Priorisierungsliste für den Um- und Ausbau von Landesstraßen gemacht. Aus der letzten Sitzung des Regionalrats Arnsberg, dem zuständigen Gremium in dieser Sache, wurde bekannt, dass der Kreisverkehr in Heedfeld nun auf Platz 4 der Maßnahmen liegt. Im vergangenen Jahr war es noch Platz 8. Ziel der Maßnahme im Höhengebiet ist die Schulwegsicherung, so geht es aus der Liste hervor.

Dazu müsste ich in eine Glaskugel blicken.

Andreas Berg Pressesprecher von Straßen.NRW

Neben zahlreichen Vermessungen an der Stelle in Heedfeld ließ Straßen.NRW im Bereich der Bushaltestelle Arbeiten durchführen. Laut Olaf Büren, dem für das Projekt verantwortlichen Mitarbeiter des Landesbetriebs, handelte es sich um eine Sanierungsmaßnahme der Straße. Dies seien Vorarbeiten für den kommenden Kreisel gewesen.

Wann genau mit dem Bau des Kreisels begonnen wird, konnte Andreas Berg, Pressesprecher bei Straßen.NRW, auf Anfrage unserer Zeitung allerdings noch nicht sagen. „Dazu müsste ich in eine Glaskugel blicken.“ Da aber seine Kollegen weiter an der Ausarbeitung der Planung arbeiten, vermutet er, dass man in etwa zwei Monaten konkretere Details zu den weiteren Schritten benennen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare