Kreisel soll vor dem Winter fertig sein

+
Mit schwerem Gerät setzte das Bauunternehmen Gehrken zwischen der Volme und der Straße eine rund 45 Meter lange Sprengfelsmauer. Auf der neugewonnenen Fläche wird eine Behelfsfahrbahn gebaut.

SCHALKSMÜHLE - In den zurückliegenden Tagen hat das Bauunternehmen Gehrken aus Dortmund vorbereitende Arbeiten für den Kreisverkehr an der Einmündung Volmestraße/Klagebach durchgeführt. Deshalb wird der Verkehr umgeleitet.

Im Oktober wird der Kreisverkehr gebaut. Zunächst hat Gehrken eine etwa 45 Meter lange und 1,80 Meter hohe Sprengfelsmauer in der Uferböschung zur Volme errichtet. Mit Fertigstellung dieser Mauer kann der Verkehr während der eigentlichen Kreisverkehrserstellung auf eine rund 50 Meter lange, asphaltierte Umfahrung ausgelagert werden.

„Eine zweite sogenannte Behelfsfahrbahn entsteht bis Ende September diagonal durch den Klagebachpark“, sagt Dag Mlody, der zuständige Bauleiter des Ingenieurbüros Bramey.Bünermann aus Schalksmühle. Davor steht noch die Verlängerung des bestehenden Kastenprofils des Klagebaches, der hier verrohrt in die Volme mündet.

Für die Fußgänger und am Bau des Kreisverkehrs interessierten Bürger ist bereits ein provisorischer Fußgängerweg durch den kleinen Park errichtet worden. Mlody: „Niemand muss durch die Baustelle laufen, um die Dorfmitte zu erreichen.“

Bis Mitte/Ende September wird eine Ampelanlage aufgestellt. Ab dann ist das Baufeld, in dem der Kreisverkehr errichtet werden soll, dann verkehrs- und fußgängerfrei. Die Ampel soll zunächst sicherstellen, dass die Verkehrsbeziehungen in alle Richtungen möglich sind und dass der Verkehr, nach Aufhebung der Vollsperrung auf der Klagebachstraße, möglichst reibungslos die Baustelle passieren kann. Im Oktober entsteht dann der Kreisverkehr selbst mit einem Durchmesser von 35 Metern.

Nach Aussagen von Dag Mlody ist die Fertigstellung des Kreisels noch in diesem Jahr geplant, und dies sei auch realistisch. „Unser Ziel ist es, dass der Kreisverkehr zum Einbruch des Winters befahrbar ist. Der sollte aber nicht bereits Mitte November kommen.“ Wegen der Bauarbeiten hat die MVG die Haltestelle Volmestraße bis auf Weiteres ersatzlos aufgehoben. - mc

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare