Krause bleibt Vorsitzender der Siedler

+
Daniel Krause, Erster Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Mathagen (3. von links), und seine Stellvertreterin Nicole Marchio (rechts) zeichneten im Rahmen der Jahreshauptversammlung Siedler für ihre langjährige Mitgliedschaft aus.

SCHALKSMÜHLE - Die Siedlergemeinschaft Mathagen verfügt über eine gleichbleibend hohe Mitgliederzahl. Diese Nachricht verkündete der Vorsitzende Daniel Krause, der in seinem Amt bestätigt wurde, im Rahmen seines Berichtes bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Zum Nöckel.

Zwar seien einige Siedler, die ihre Häuser im Gebiet Mathagen verkauft haben, aus der Gemeinschaft ausgetreten. Aber viele der neuen Hausbesitzer seien auch Mitglieder geworden. „Zusätzlich konnten wir weitere Siedler werben, so dass unsere Mitgliederzahl konstant bei rund 300 bleibt“, freute sich Daniel Krause. Somit sei die Gemeinschaft Mathagen nach wie vor die größte in Schalksmühle.

Bei seinem Jahresrückblick widmete sich Krause unter anderem der erfolgreichen Teilnahme der Siedlergemeinschaft an der Aktion „Autofreies Volmetal“, wo es gelang, 75 Kilo Erdbeeren und zehn Liter Schlagsahne „unters Volk“ zu bringen. „Wir waren uns schnell darüber einig, dass wir auch 2015 wieder dabei sein wollen“, betonte Krause. Darüber hinaus erinnerte er an die Fahrt der Gemeinschaft nach Soest im Juli, das Straßenfest in Winkeln sowie die Wanderung im September, an der 30 Siedler teilnahmen.

Abschließend gab Krause bekannt, dass mit Vorstandsbeschluss vom 14. Februar 2013 Geburtstagsjubilare erst ab 70 Jahren und nicht wie bisher schon ab 60 Jahren besucht und beschenkt werden. „Das schont ein wenig unsere Kasse und bedeutet für uns weniger Zeitaufwand“, erklärte der Vorsitzende.

Schließlich standen auch einige Ehrungen an. Daniel Krause und seine Stellvertreterin Nicole Marchio zeichneten Erika und Manfred Hübschke, Friedrich Korspeter und Ellen Zielinski für ihre 25-jährige Mitgliedschaft aus. Heinrich Hattwig und Siegfried Sommerfeld sind seit 40 Jahren Mitglieder der Siedlergemeinschaft, während Annelies und Helmut Löbl den Siedlern bereits ein halbes Jahrhundert angehören. Sie konnten ihre Auszeichnung jedoch nicht persönlich entgegennehmen.

Da im vergangenen Jahr Hans Lau vor Ablauf der regulären Amtszeit seinen Posten als Erster Vorsitzender niedergelegt hatte, war sein Nachfolger Daniel Krause zunächst nur für ein Jahr gewählt worden. Im Rahmen der Vorstandswahlen war eine Bestätigung notwendig. Krause wurde neben Armin von Knebel (Zweiter Kassierer), Thomas Schimchen (Beisitzer) sowie Frank Obersheimer, Roland Peerebooms und Susanne von Knebel (Bezirkswarte) in seinem Amt bestätigt.

Als neuen Kassenprüfer neben Andreas Ritter, der den Posten noch ein weiteres Jahr bekleiden wird, wählten die Mitglieder Stefan Frevel.

Günter Knörr wurde als Bezirkswart verabschiedet und erhielt vom Vorsitzenden einen Gutschein als Dank für seine geleistete Arbeit. Den freiwerdenden Posten übernahm Jutta Werthmann.

Abschließend gab der Vorstand die Termine für das laufende Jahr bekannt. So wird die Siedlergemeinschaft Mathagen am 22. Februar einen Stand beim Winterfest auf dem Schnurrenplatz betreiben. „Was wir dort genau anbieten, steht derzeit allerdings noch nicht fest“, sagte Krause. Am 6. September findet die Tagesfahrt der Gemeinschaft statt, deren Ziel diesmal das „Haus der Geschichte“ in Bonn ist. Im Anschluss folgt ein Grillnachmittag.

Die Fahrt des Kreisverbandes Wohneigentum findet am 20. September statt und führt die Teilnehmer nach Münster. Anmeldungen nimmt Daniel Krause unter Tel. 0 23 55 / 34 10 entgegen.

Von Björn Othlinghaus

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare