Löh kooperiert mit Primus-Schule

SCHALKSMÜHLE - Die Grundschule Löh wird ab dem kommenden Schuljahr mit der Primus-Schule kooperieren. Das beschloss die Schulkonferenz in der vergangenen Woche einstimmig. Damit tritt nach den Sommerferien die Variante 4 in Kraft.

Die neuen Erstklässler beginnen direkt als Primus-Schüler, während die Schüler der Jahrgangsstufen 4 und 5 gemeinsam die neue Stufe II der Primus-Schule bilden. Die Klassen 2 und 3 der Grundschule laufen zunächst normal weiter.

Im Vorfeld der Entscheidung wurden die Eltern der Grundschüler und der Vorschulkinder per Brief befragt, welche Art der Kooperation sie bevorzugen würden. „Es standen mehrere Varianten zur Auswahl. Jeder hatte genug Zeit, um sich mit den Möglichkeiten zu beschäftigen und die Rückmeldungen waren schon beeindruckend“, erklärt Antje Brodrecht, Schulleiterin der Grundschule Löh, die das Ergebnis begrüßt.

Eltern zeigen Interesse an der Planung

221 Elternbriefe schickte die Schule raus, 172 Antworten kamen zurück. „Dabei war bereits eine deutliche Tendenz zur Variante 4 zu erkennen“, sagt Brodrecht. Das sei auch ein klares Signal, dass den Eltern die Entscheidung nicht egal sei und sie sehr interessiert seien.

Im Rahmen eines Informationsabend wurden alle Varianten noch einmal vorgestellt. Auch das Kollegium der Grundschule Löh favorisierte die vierte Variante, wie eine anonyme einstimmige Abstimmung intern ergab.

Anja Wolf, Fachbereichsleiterin Bürgerdienste und bei der Gemeinde für die Primus-Planung zuständig, ist mit der Entscheidung der Schule ebenfalls zufrieden. „Ich finde es gut, dass sich die Konferenz für die Kooperation und die Jahrgangsmischung der vierten und fünften Klassen entschieden hat. Mit dieser Variante 4 bin ich auch deshalb einverstanden, weil sich abzeichnet, dass auch die Grundschule Spormecke nach einem ähnlichen Konzept vorgehen wird.“

Trotzdem sei die Entscheidung auch eine Herausforderung hinsichtlich der Organisation. „Bei der Jahrgangsmischung treffen zwei Betreuungssysteme aufeinander – der Offene Ganztag und der Gebundene Ganztag. Pädagogisch ist das alles umsetzbar. Was die Betreuung angeht, finden wir auch noch eine Lösung“, erklärt Wolf.

Das verbindliche Anmeldeverfahren für die Klasse 5 der Primus-Schule beginnt am kommenden Samstag. Das Schulsekretariat, im Gebäude der Verbundschule Schalksmühle, Löh 5, ist am Samstag von 10 bis 13 Uhr, am Montag, 10. Februar, bis Donnerstag, 13. Februar, von 8 bis 12 Uhr, und am Montag, 10. Februar, sowie Mittwoch, 12. Februar, und Donnerstag, 13. Februar, von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Zur Anmeldung ist vorab eine Terminabsprache mit dem Schulsekretariat unter Tel. 0 23 55 / 90 97 10 nötig.

Von Alisa Kannapin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare