Juz Wansbeckplatz

Jugendzentrum: Viel Programm mit wenig Personal

+
Im Jugendzentrum Wansbeckplatz ist in 2019 viel passiert. Ein umfangreiches Programm gibt es auch wieder im aktuellen Jahr.

Schalksmühle - Auch in 2019 nahm das Jugendzentrum am Wansbeckplatz eine wichtige Rolle in der kommunalen Jugendarbeit ein. Es gab viel Programm mit wenig Personal. 

Vor Ort ist ein sehr kleines Team. Das Arbeitsverhältnis mit einer Sozialpädagogin, die seit Januar 2019 eingestellt war, wurde in der Probezeit beendet. Zurzeit wird auf der Stelle ein Werksstudent beschäftigt, der nach Studienende im Frühjahr 2021 als Sozialarbeiter in Vollzeit übernommen werden soll. 

Mitarbeiterin Kerstin Busse ist seit 2011 als Erzieherin beschäftigt. Sie hat im Frühjahr 2019 ein berufsbegleitendes zweijähriges Studium mit Schwerpunkt Sozialmanagement begonnen. Damit erwirbt sie die notwendige Qualifikation für die Leitungsfunktion. Ihr wurde aber bereits im Frühjahr nach Absprache mit dem Kreisjugendamt die Leitung übertragen. 

Dünne Personaldecke im Juz

Trotz der dünnen Personaldecke ist der Programmplan des Jugendzentrums gut bestückt. Unter anderem fanden oder finden in der Einrichtung – neben dem normalen Kinderprogramm montags bis freitags – Aktionen wie Videospiel-Turnier-Nächte, die Girls-Fun-Tour, der Stöbertag, der Ferienspaß, der Sommer-Ferientreff, die Freizeit Grömitz sowie die Aktionswochen in den Oster-, Sommer- und Herbstferien statt. Darüber hinaus sind regelmäßig Tagesfahrten, Tanz-Workshops mit Übernachtung, der Kinderkarneval in Kooperation mit dem Stadtmarketingverein sowie Beteiligungen an Aktionen geplant.

Die Kinderkulturtage sind ebenfalls eine etablierte Reihe und werden weiterhin in Zusammenarbeit mit der Grundschule Spormecke, der Primusschule und den Kindergärten fortgesetzt. Der Eintritt für die Veranstaltungen soll nach wie vor 2 Euro pro Kind betragen. Für die Finanzierung soll im Haushaltsplan 2020 die Summe von 1600 Euro veranschlagt werden. 

Ferienaktionen wieder geplant

In den Oster- und in den Herbstferien 2020 findet wieder ein Ferientreff ohne Anmeldung statt. In den ersten beiden Sommerferienwochen (Montag, 29. Juni, bis Freitag, 10. Juli) ist der traditionelle Ferienspaß geplant. Während der letzten drei Sommerferienwochen kann ebenfalls der Ferientreff ohne Anmeldung im Jugendzentrum besucht werden.

Im Rahmen der Pflege der städtepartnerschaftlichen Beziehungen soll in diesem Jahr eine Jugendbegegnung in Ruhla stattfinden. Ein konkreter Termin wird noch mit den Gastgebern abgesprochen. Die voraussichtlichen Kosten für die Fahrt betragen jeweils 200 Euro für Diesel und für das Betreuer-Honorar. Der Betrag soll im Haushalt 2020 veranschlagt werden.

Der 16. Stöbertag der Gemeinde wird am Donnerstag, 14. Mai 2020, durchgeführt, teilnehmen werden die vierten Jahrgänge der beiden Schulen. Für die Finanzierung sollen 500 Euro festgeschrieben werden. Im Ausschuss für Kinder, Jugend und Schule fand die Arbeit im Jugendzentrum breiten Zuspruch. Sie solle in bewährter Weise fortgeführt werden. Dem Rat wird empfohlen, die vorgestellten Kosten festzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare