Rauschender Königsball der Hülscheider Schützen

+

Schalksmühle - Zu Ehren ihrer amtierenden Majestäten feierten die Hülscheider Schützen am Samstag in der Festhalle Spormecke einen rauschenden Königsball.

Befreundete Vereine erwiesen dem Königspaar Josef und Brigitte Hoffmann sowie Jungschützenkönig Justin Hoffmann und seiner Prinzessin Franziska Gebhardt, die samt Hofstaat zu Klängen des Spielmannszugs in die Halle einzogen, ihre Referenz.

Feierlicher Einmarsch

Stehend bereiteten die rund 300 Gäste den Majestäten zum Marsch „Preußens Gloria“ einen feierlichen Empfang. Seinem Hofstaat, der die Halle frühlingshaft hergerichtet hatte, und dem TuS Linscheid-Heedfeld – wie in den Vorjahren verlässlicher Partner in Sachen Bewirtung – galt der Dank des amtierenden Königs.

Hülscheider Schützen: Königsball 2017

Er hieß den Brügger Schützenverein mit König Matthias Fuchs und seiner Königin Britta sowie die Jungschützenkönigin Jasmin Fuchs mit ihrem Prinzen Christian Schwanke sowie den Bürgerschützenverein mit Kaiser Reinhard Schmidt und Kaiserin Martina, ferner das Jungschützenpaar Lars-Torben Heller mit seiner Prinzessin Anne-Sophie Rhein willkommen.

Ein persönlicher Gruß galt der Lüdenscheider Schützen-Gesellschaft mit Kaiser Horst Buschinski und Kaiserin Antje, dem Kiersper Schützenverein mit König Uwe Fuchs und Königin Alina Pillmayer sowie dem Werdohler Schützenverein, der durch seinen 1. Vorsitzenden Andreas Schreiber vertreten war.

„Es ist bis jetzt einfach ein super tolles Königsjahr mit euch“, sagte Josef Hoffmann. Weitere Ehrengäste – darunter Bürgermeister Jörg Schönenberg, Vertreter aus Rat und Verwaltung sowie Gemeindebrandinspektor Dirk Kersenbrock – begrüßte Schatzmeister Lutz Hoffmeister beim gelungenen Fest.

Andrea Berg füllt die Tanzfläche

Mit den Worten: „Der heutige Abend sollte etwas Besonderes sein für das Königspaar und seine Gäste“, wünschte Schönenberg gutes Gelingen. Dem Königspaar, das auf Discofox statt Walzer setzte, gebührte traditionsgemäß der erste Tanz. Dazu spielte die Band „Nightflames“, die dafür Andrea Berg und den Titel „Diese Nacht ist jede Sünde wert“ auswählte. Im Nu füllte sich die Tanzfläche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.