Kleine Ballons auf weiter Reise

+
28 Kinder, die beim Luftballonwettflug der Hülscheider Schützen teilnahmen, freuten sich über die Gewinne.

SCHALKSMÜHLE ▪ Aufgeregt und freudig wartete die Schar der Kinder mit Eltern und Freunden im Schießheim auf die Preisverleihung zum Luftballonwettbewerb, bei dem während des Hülscheider Schützenfests 165 Ballons montags mit Karte und Adresse in den Himmel stiegen. 28 Karten kamen zurück. Jugendleiter Jörg Bremicker war selbst von der überdurchschnittlichen Quote überrascht. Er führte es auf die gute Thermik im Juni zurück.

Ganze 480 Kilometer Luftlinie legte der Ballon von Darius Weber zurück. Er landete in Österreich auf 1000 Meter Höhe auf einer Alm in Reute. Darius freute sich über den Hauptpreis: Einen MP3-Player sowie einen Kinogutschein. Er wird sich mit dem Absender in Verbindung setzen.

Auch im vergangenen Jahr entstanden durch die Luftballon-Aktion nette Kontakte zu den Rücksendern. Eine Familie verbrachte sogar ihren Jahresurlaub im Heimatort des Finders.

Fünf Monate alt war der jüngste Ballonwettflug-Teilnehmer. Die Karten von Erik Lüttringhaus und seiner Schwester Sara, die vier Jahre alt ist, kamen beide zurück.

Sechs Ballons flogen fast bis Österreich. Die anderen Karten wurden aus einem Umkreis von rund 55 Kilometern zurückgeschickt.

Gewonnen haben: Darius Weber, Mara Falcone, Lavina Lämmle, Simon Eilers, Joline Müller, Sam Ruhnke, Sara Lüttringhaus, Sina Müller, Laura Westmeier, Lukas Humme, Carla Kotei, Marcel Neigl, Paul Vogler, Sinja Kubik, Hannah Müller, Janina Kling, Felix Kögler, Lorena Sanita, Hendrik Niese, Felix Stolper, Leonie Schul, Laura Trimpop, Kimberly Schneider, Nils Battenfeld, Lena Petzel, Erik Lüttringhaus, Lea Bleiker und Jill Drescher.

Die Kinder freuten sich über Kino-Gutscheine, Einkaufsgutscheine für das Stern-Center und jede Menge Spielzeug.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare