Klassen- und Freundetreffen im „Schinderhannes“

Klaus Schemm.

SCHALKSMÜHLE ▪ Die meisten haben sich seit mehr als 50 Jahren nicht mehr gesehen – Klaus Schemm möchte sie wieder zusammenbringen. Er plant ein großes Klassen- und Freundetreffen am Sonntag, 3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit).

Los geht es um 14 Uhr im Gasthaus Schinderhaus an der Worthstraße 14 in Schalksmühle.

Eingeladen sind folgende Personenkreise: Schüler und Schülerinnen der katholischen Volksschule Schalksmühle, die bei den Lehrern Bernhard Götz und Otto Steurer Unterricht hatten. Die Einladung richtet sich an die Geburtsjahrgänge 1942 plus/minus fünf Jahre, beziehungsweise die Entlassjahrgänge 1957 plus/minus fünf Jahre.

Weiterhin die „Nachbarn“ aus der evangelischen Volksschule mit Lehrer Dunkel aus demselben Gebäude. Gern gesehene Gäste sind auch die Kollegen und Kolleginnen der Gewerblichen Berufsschule Altena-Lüdenscheid in Lüdenscheid, die bei Lehrer Nordhaus Unterricht hatten und die Schule mit dem Abschluss Fachschulreife im September 1962 verließen. Schemm würde sich außerdem freuen, die Ausbilder, Gesellen und Lehrlinge aus seiner Lehre und Berufstätigkeit als Elektriker bei der Firma Kuhbier & Söhne in Dahlerbrück zu treffen. Etwa 1957 bis 1961 hat er bei Kuhbier mit Meister Krysmanski zusammengearbeitet.

Eingeladen sind zudem Schemms Schachfreunde aus dem Schachclub Schalksmühle-Hülscheid.

Alle, die teilnehmen wollen, werden gebeten, ihre Partner mitbringen und viele Bilder von früher. Vorbereitet werden Fotoschauen über einen Beamer sowie Anheftzettel zur Namensidentifizierung. Noch sind nicht alle Ehemaligen ausfindig gemacht worden – wer helfen kann, wende sich an Klaus Schemm in 63500 Seligenstadt/Main, Tel. 0 61 82/33 53, E-Mail klaus.schemm@googlemail.com. ▪ bomi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare