Klagebach-Sperrung eine Woche später

+
Georg Frisch (rechts) vom gleichnamigen Ingenieurbüro stellte die Planungen vor. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Während am Montag bereits mit den Kanalbauarbeiten an der Klagebach begonnen wird, ist die Vollsperrung um eine Woche verschoben worden. In der Zeit vom 26. März bis zum 16. Juni wird die Straße vollgesperrt. Dies teilten die Planer der Maßnahme am Donnerstag in einem Pressegespräch mit.

„Die Baustelle wird nicht ohne Beeinträchtigungen ablaufen – wir haben uns aber gut vorbereitet und haben kompetente Partner, mit denen wir das Projekt umsetzen“, erklärte Jörg Kückelhaus, bei der Gemeinde für das Sachgebiet Straßen, Abwasser und Hochbau zuständig.

Schalksmühle ist zusammen mit dem Energieversorger Enervie und dem Märkischen Kreis Auftraggeber der Maßnahme. Denn: Während die Gemeinde für Sanierungen von Kanal und Hausanschlussleitungen zuständig ist, kümmert sich Enervie um die Erneuerung von Gas-, Wasser- und Stromversorgungsleitungen und der Kreis um die Erneuerung des Straßenoberbaus.

Gemeinsam schrieben sie den Auftrag aus – das Wiehler Bauunternehmen Heckmann erhielt den Auftrag. Für die Planungen ist das Ingenieurbüro Frisch aus Siegen verantwortlich. Georg Frisch, Chef des Unternehmens, stellte am Donnerstag die Details vor. So sollen unter anderem während der Sperrung gewerbliche Zufahrten während der Arbeitszeiten der Firmen ermöglicht werden. Anwohner können auf ausgewiesenen Parkplätzen parken und anschließend zu Fuß ihre Wohnung erreichen. Auch die MVG hat umfassende Umleitungen geplant. So wird die Linie 87 beispielsweise während der dreimonatigen Vollsperrung teilweise über Rummenohl geleitet. ▪ mc

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare