Klagebach gesperrt: Arbeiten an der Fahrbahn laufen

+
Die Arbeiten in der Klagebach laufen.

Seit Montag laufen in der Klagebach Ausbesserungsarbeiten an der Fahrbahnoberfläche. Die Straße ist deshalb für den verkehr voll gesperrt.

Auf einer Länge von rund 200 Metern müssen von der Baufirma Heckmann, die 2013 bei Arbeiten an der Straße den bituminösen Fahrbahnoberbau eingebaut hat, Gewährleistungsarbeiten durchgeführt werden, weil der Asphalt oberhalb der Einmündung Schulstraße bereits deutliche Schäden aufweist.

Fahrbahnoberbau herausgefräst

Am Montag wurde zunächst der Fahrbahnoberbau herausgefräst, Dienstag und Mittwoch soll dann der Einbau der neuen Schichten erfolgen. Deshalb ist die Straße im Bereich der Baustelle bis einschließlich Mittwoch komplett gesperrt. Eine Umleitung ist über Rummenohl ausgeschildert. An diese mussten sich am Montagvormittag aber vor allem viele Verkehrsteilnehmer, die aus dem Höhengebiet nach Schalksmühle wollten, erst noch gewöhnen. Sie fuhren in Spormecke dennoch die K 36 hinunter und wurden schließlich von der Absperrung gestoppt, so dass sie sich ihre eigene Baustellenumfahrung über die Straßen Waldesruh, Stallhaus und Flaßkamp suchten.

MVG fährt Haltestellen nicht an

Die Märkische Verkehrsgesellschaft (MVG) teilt im Rahmen der Straßensperrung mit, dass die Haltestellen Klagebach Schule, Berker, Siedlung, Oberklagebach, Waldesruh, Sperberweg und Stallhaus bis einschließlich Freitag, 16. Oktober, nicht von der Buslinie 87 angefahren werden können. Für die Haltestelle Stallhaus richtet die MVG eine Ersatzhaltestelle ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare