Standort Löh

Kita-Neubau im Zeitplan - Übergabe ans DRK steht kurz bevor 

Photovoltaikanlage auf Kita-Dach
+
Auf dem Dach der neuen DRK-Kita am Löh ist die Fotovoltaik-Anlage inzwischen aufgebaut. Auch die extensive Dachbegrünung ist bereits auf den Weg gebracht.

Ab August soll die neue DRK-Kita am Löh den Betrieb aufnehmen. Das wird klappen. Die Gemeinde ist mit den Arbeiten am schmucken Neubau vollumfänglich im Zeitplan. Auch die neue Fotovoltaikanlage ist schon auf dem Dach.

Schalksmühle – Die Rädchen greifen ineinander: Die neue Kindertagesstätte am Standort Löh – eine Zweigstelle der DRK-Kita Kinderwelt Am Mathagen – ist in wenigen Tagen bereit zur Übergabe an den Träger der Kita, die DRK Kinderwelt in Altena-Lüdenscheid und Lünen gGmbH.

„Wir sind bald bereit für die Endreinigung. Dann wird die Kita abgenommen und ans DRK übergeben“, sagt Peer Heinzer aus dem Technischen Bauamt der Gemeinde.

Am 1. August soll die neue Kita erstmals die 55 Jungen und Mädchen in Empfang nehmen, die für den Betrieb der neuen Kita angemeldet sind.

Kita-Neubau im Zeitplan - Übergabe ans DRK steht kurz bevor 

Wenn die Übergabe Ende Juni erfolgt, hat das Team von Kita-Leiterin Marion Wehner noch einen Monat Zeit, sich in dem schmucken Holz-Neubau einzurichten. Im Neubau wurden zuletzt noch die Türzargen eingebaut, danach die Fußleisten verlegt. „Und es war noch ein bisschen an der Beleuchtung zu tun. Es sind kleine Restarbeiten“, erklärt Peer Heinzer nicht ohne Stolz. Das Projekt war zeitlich ambitioniert gewesen – doch die Dinge haben sich gefügt, trotz Corona-Pandemie.

Kürzlich wurde auch die Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach der Kita aufgebaut, danach folgte nun die extensive Dachbegrünung rund um die Anlage – es wurde ein entsprechendes Substrat aufs Dach geblasen. Es wird zwar noch ein wenig dauern, doch dann soll das Sedum für eine Mauerpfeffer-Optik rund um die Fotovoltaik-Anlage auf der Kita sorgen.

Im Außenbereich geht es auch in großen Schritten dem Ende der Arbeiten entgegen: Der Lückenschluss bei der Feuerwehrzufahrt ist eines der letzten Themen auf dem Arbeitsplan. Die letzten Arbeiten bei der Zuwegung von der Straße direkt zur Kita sollen bis Mitte Juli abgeschlossen sein.

Auch der Zaun für den Außenbereich steht schon

Dazu wird derzeit auch ein Lückenschluss auf dem Gehweg zum Kita-Haupteingang (zwischen dem neuen Geräteschuppen und der Kita) gepflastert. Im Außenbereich ist der Zaun rund um die Kita – bis auf eine Lücke, durch die Baufahrzeuge noch vom Gelände fahren können – auch auf einem guten Weg. Der Rasen ist eingesät, die Flächen für die Spielgeräte sind auch mit Schotter und Sand entsprechend vorbereitet.

Kurzum: Das DRK-Team und die Kinder dürfen sich auf einen Neubau freuen, der vollumfänglich bereit ist für die Aufnahme des Kindergarten-Betriebs. Modern und einladend schon jetzt. Peer Heinzer und Ralf Bechtel aus dem Bauamt sehen es mit einer großen Zufriedenheit. Es ist keine Punktlandung, es ist eine Landung vor der Zeit. Und damit ist nicht zu rechnen gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare