Nach dem Regen wurde es bunt - Schützenzelt fest in Kinderhand

+
Beim Kindernachmittag der Hülscheider Schützen wurde im Festzelt getanzt, gelacht, getobt und gespielt.

Während sich seit Freitag auf dem Schützenplatz in Heedfeld alles um die Erwachsenen gedreht hat, war das Festzelt am Montagnachmittag fest in Kinderhand. Für sie wurde ein buntes Programm auf die Beine gestellt.

Der Kindernachmittag startete wie gewohnt mit einem Festumzug vom Schießheim zum Festzelt. Da es aber pünktlich mit dem ersten Paukenschlag des Hülscheider Spielmannzugs anfing zu regnen, schien es so, als würden die Teilnehmer – unter ihnen selbstverständlich auch das neue Königspaar Jens Kubik mit Ehefrau Cathrin samt Hofstaat und die Jungschützenkönigin Sinja Kubik mit ihrem Prinzen Sven Busch – in diesem Jahr etwas schneller marschieren als sonst üblich. Für die Kleinen war es dennoch etwas Besonderes, sie konnten sich während des Umzugs wie die Großen fühlen. 

Kinderdisco mit verschiedenen Mitmach-Liedern.

Dazu gehört auch der standesgemäße Einzug in das Festzelt, der ebenfalls von den Spielleuten musikalisch begleitet wurde. Im Zelt angekommen übernahm kurz der Erste Vorsitzende des Vereins, Holger Rutenbeck, das Kommando. Gemeinsam mit Königin Cathrin Kubik stellte er das weitere Programm des Nachmittags vor. Dieses hatte die neue Regentin, wie in den Jahren zuvor, liebevoll ausgearbeitet und begleitete die Kinder souverän durch den Tag. 

Zur Stärkung gab es viele leckere Sachen.

Neben den Klassikern wie Dosenwerfen, Holzfische angeln, Glückrad und Kinderschminken, gab es in diesem Jahr ein besonderes Highlight. Denn gegen 16 Uhr ergriff DJ Wieland das Mikrofon und forderte alle kleinen Festzeltbesucher zum Tanzen auf. Mittendrin in der Kinderdisco selbstverständlich auch König Cathrin Kubik – das Diadem blieb dabei stets an seinem Platz. Zu speziellen Kinderliedern, etwa dem Fliegerlied, dem Biene-Maja-Song oder dem Lied über mich wurde mehr als eine Stunde lang nicht einfach nur getanzt. 

Pünktlich zum Festumzug kam der Regen.

Die Organisatorin und der DJ hatten verschiedene Choreografien mitgebracht. Auch Jungschützenkönigin Sinja und ihr Prinz machten fleißig mit. Bei der guten Stimmung im Festzelt hielt es vor allem die Mütter nicht mehr auf ihren Stühlen. Sie stürmten zu ihren Kindern auf die Tanzfläche. Und auch bei dem einen oder anderen gestandenen Schützen konnte man ein leichtes Fußwippen im Takt der Musik erkennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare