Kinder machen Zirkus

+
Unter den staunenden Blicken seiner Mitschüler klettert der neunjährige Tobias eine mehrere Meter hohe Leiter rauf und balanciert dabei ein Weinglas auf seiner Stirn. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Seiltanz statt Sachkunde – Manege statt Ma-theunterricht: Eine Woche lang jonglieren die Kinder der Grundschule Spormecke nicht mit Zahlen, sondern mit Bällen. Unter der Leitung des Circus Proscho bereiten sie zwei Vorstellungen für die 100-Jahrfeier am Samstag vor.

Das Glas wackelt. Tobias stockt. Er zögert. „Ruhiger atmen und immer nach oben gucken“, sagt Manuela Maatz. Der Neunjährige richtet seinen Kopf gerade nach oben – Blick zur Decke. Das Weinglas steht auf seiner Stirn. Schritt für Schritt klettert er die Leiter hinauf. Seine Mitschüler sehen staunend zu. Innerhalb weniger Tage ist aus Tobias ein kleiner Artist geworden.

Schon am Samstag steht der große Auftritt an. Die 100-Jahrfeier der Grundschule Spormecke. Aus diesem Grund werden alle 178 Schüler vom Team des Circus Proscho zu Mini-Akrobaten ausgebildet. Acht Mitglieder des Familienzirkus' bringen den Kinder Dinge wie Seiltanz, Clownerie und Weinglasbalance bei.

Ob sportlich, poetisch, phantasievoll, witzig, mutig, elegant oder charmant – „in der Welt des Zirkus' findet jedes Kind seinen passenden Platz und eine Rolle – daher wird jedes Kind bei einer Aufführung dabei sein“, sagt Manuela Maatz. „Das Grundschulalter ist perfekt, um den Kindern Tricks beizubringen – sie haben Wissensdurst und Spaß an der Sache.“

Das Zirkusprojekt soll Schülern nicht nur einen Einblick bieten, sondern die Gelegenheit, ihre eigenen Fähigkeiten und Grenzen kennen zu lernen und zu überwinden. Vor sechs Jahren hat sich Familie Maatz darauf spezialisiert, Schüler in die bunte Welt des Zirkus' zu führen und Tricks beizubringen. Die Schüler zeigen ihr Können am Samstag im Rahmen der 100-Jahrfeier. ▪ mc

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare