Kinder-Kleiderbasar in Schalksmühle-Dahlerbrück

Stöbern und wühlen – am Ende machte manch Elternteil am gestrigen Morgen in der Halle des TuS Stücken Dahlerbrück wieder ein Schnäppchen. Der Nachwuchs konnte sich über das ein oder andere Teil im Kinderzimmer oder im Kleiderschrank freuen.

SCHALKSMÜHLE – Etwas mehr als 100 Aussteller bereicherten gestern den Kinder-Kleidermarkt in der Willi-Koch-Halle in Dahlerbrück. „Und passend dazu hatten wir auch einen sehr guten Zulauf“, freute sich Eva Ritter, die zum Organisationsteam gehört.

Ritter und einige weitere Mütter hatten einst die Idee zu dem Kleidermarkt, den sie fortan zweimal im Jahr – einmal im Frühjahr und einmal im Herbst – veranstalteten. „Anfangs waren wir drüben in der Kirche. Seit gut drei Jahren nutzen wir jetzt die Halle des TuS Stücken Dahlerbrück.“

Der Sportverein – konkret die Jugendabteilung – profitiert auch von der Börse für Kinderkleidung und Spielzeug. „Zehn Prozent der Einnahmen gehen immer an die Mädchen und Jungen des Vereins“, erklärte Ritter. „Der Rest bleibt bei den Verkäufern.“ Das Organisationsteam rund um Ritter arbeitet stets ehrenamtlich.

„Heute morgen haben sie uns wieder einmal die Halle eingerannt“, sagte Ritter. Die meisten Interessenten wissen genau, dass direkt nach dem Öffnen der Hallentür noch die besten Stücke zu ergattern sind. „In der ersten Stunde ist immer am meisten los“, besagt die Erfahrung von Ritter und ihren Kolleginnen.

„Danach flaut der Besuchersturm plötzlich ab“, erklärte die Vertreterin des Organisationsteams gestern. Deshalb habe es sich auch längst eingebürgert, den Kleider- und Spielzeugbasar bereits nach zwei Stunden zu beenden. „Die Stände sind dann einfach leergekauft. Und es kommt auch wirklich keiner mehr“, berichtete Ritter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare