Spiel, Spaß und viel Sport

+
Die Mädchen der vierten Klassen legen beim Langlauf eine Strecke von 800 Metern zurück. Die Ergebnisse werden sowohl für die Bundesjugendspiele als auch das Jugendsportabzeichen gewertet.

SCHALKSMÜHLE ▪ Laufen, springen, werfen statt lesen, schreiben, werken – für einen Tag tauschten am Donnerstag die Kinder der Grundschule Löh ihre Schulbank gegen Sportkleidung ein. Beim Spiel- und Sportfest bewiesen sie ihr Können und hatten dabei viel Spaß.

„Auf die Plätze, fertig, los!“ Jamie, Lara, Carolin, Celine und all die anderen Mädchen aus den vierten Klassen rennen los. 800-Meter-Lauf. Nach nur 4.24 Minuten kommt Celine im Ziel an. „Ein super tolles Ergebnis“, lobt Lehrerin Anne Kentgens. Die Mitorganisatorin des Spiel- und Sportfestes erklärt, dass die Zweit- bis Viertklässler auf dem Jahnplatz nicht nur Lang-, sondern auch Kurzlauf machen – außerdem springen und werfen sie. „Die Ergebnisse werden für die Bundesjugendspiele und das Jugendsportabzeichen gewertet“, sagt Kentgens.

Während sich einige Schüler in den Disziplinen messen, spielen die anderen Fußball, jonglieren oder laufen auf Holzskiern. „Vorsicht“, ruft derweil Lina. Die Siebenjährige schlägt auf dem Ascheplatz ein Rad. „Heute der Tag ist echt super – das könnten wir öfter machen“, sagt Lina. Vor allem die vielen Spiele begeistern die Schülerin.

„Das Spiel- und Sportfest ist wirklich eine schöne Sache. Mit Spaß bewegen sich die Kinder“, sagt Anne Kentgens. Sie hebt hervor, dass die Veranstaltung durch das Kollegium, aber auch durch mehr als 40 helfende Mütter und Väter, sowie durch Schulsporthelfer der Verbundschule durchgeführt werden kann. Als Dankeschön verteilt Kentgens Rosen.

Während die „großen“ Schüler am Jahnplatz aktiv sind, findet das Programm für die Erstklässler auf dem Schulhof statt. ▪ mc

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare