Spannender Stöbertag

Pia und Chris (links) waren mit der Heimatzeitung als Reporter unterwegs und führten Interviews – wie hier in der Total-Tankstelle.

SCHALKSMÜHLE ▪ Anfassen, ausprobieren, aktiv werden: 108 Kinder der Grundschule Löh und Spormecke waren beim neunten Stöbertag der Gemeinde dabei und schnupperten in die Berufswelt der Erwachsenen. Insgesamt hatte das Jugendzentrumsteam als Ausrichter 33 Stellen gewinnen können.

Was Sophia eines Tages beruflich machen will, weiß die Elfjährige bisher nicht. Anders sieht es bei Jan Niclas aus. Der Neunjährige hat schon ein klares Ziel vor Augen. „Ich werde Medizin studieren und dann Kinderarzt.“ Zusammen haben die beiden Grundschüler eine Stöberstelle bei der Kinderärztin Dr. Monika Schriever bekommen. Bei der Vorsorgeuntersuchung der drei Monate alten Lea schauen sie der Medizinerin über die Schultern. Dabei wird Jan Niclas direkt aktiv, als der Säugling weint, redet beruhigend auf den Wonneproppen ein. Während Lea gewogen und gemessen wird, wechseln Steffen und Sean in der Total Tankstelle Reifen. „Das macht wirklich Spaß“, sagt Steffen im Interview mit Pia und Chris Cedrik. Die beiden Spormecke-Grundschüler begleiten die Heimatzeitung bei der Arbeit. Interviews führen, Fotos schießen und Texte schreiben ist für die beiden eine gute Wahl. „Ich wollte einfach mal wissen, wie das bei einer Zeitung funktioniert“, sagt Pia.

Neuntklässler der Verbundschule Schalksmühle begleiten die Grundschüler bei den Stöberstellen und stehen ihnen als Betreuer zur Seite.

Am Nachmittag wird gewechselt und die Schüler bekommen einen neuen Betrieb zu gewiesen. „So können sie in zwei Jobs reinschnuppern“, erklärt Kerstin Busse vom Jugendzentrumsteam, das die Veranstaltung organisiert hat und vom Märkischen Kreis unterstützt wird. Nun stehen Denise und Jannis mit Stift und Notizblock bewaffnet vor ihren Mitschülern und notieren, was sie so erleben. Im Eiscafé Venezia dürfen die vier Schülerinnen nicht nur bedienen, sondern auch Kaffee zubereiten und auch mal selbst Eis naschen. In der Sparkasse lernen die Kinder den neuen fünf Euro-Schein kennen und dürfen am Schalter selbst Geld auszahlen. Beim 3D High Tec Poschmann stellen die Kinder kleine Rennwagen-Modelle aus Polyamid her, die sie selbst zusammen schrauben konnten. ▪ aka/mc

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare