Umzug und Party in der Turnhalle

+
An vielen Stellen entlang der Zugstrecke verteilen Mitglieder von Vereinen, Institutionen sowie angrenzende Anwohner und Geschäftsleute wieder Süßigkeiten und kleine Präsente an die Kinder und Jugendlichen.

Schalksmühle - In den Karnevalshochburgen im Rheinland finden die großen Umzüge traditionell am Rosenmontag statt, in Schalksmühle lädt der Stadtmarketingverein schon für kommenden Freitag, 24. Februar, zum Kinderkarneval mit Umzug durch das Ortszentrum ein.

Zum Auftakt wird ab 14.45 Uhr Bürgermeister Jörg Schönenberg auf dem Rathausplatz von einer Hebebühne aus Kamelle und Süßigkeiten an die Karnevalisten verteilen. Anschließend setzt sich der Zug, begleitet von einem DJ auf dem Karnevalswagen, dem Spielmannszug des Hülscheider Schützenvereins und erstmals auch einem Clown, gegen 15 Uhr in Bewegung. Über die Bahnhof- und Mühlenstraße führt die kurze Zugstrecke wieder bis zum Platz vor der Sparkasse. Weiter geht die Karnevalsparty anschließend ab etwa 16 Uhr beim Schalksmühler TV, der bei freiem Eintritt in die Jahnturnhalle einlädt. Dort wartet auf die Kinder eine große Bewegungslandschaft, die zum Toben einladen soll, für die Erwachsenen bietet der Verein Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke an. Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass die Bahnhofstraße ab etwa 14.30 Uhr für rund eineinhalb Stunden für den Straßenverkehr zwischen dem Rathausplatz und der Kreuzung Hälverstraße gesperrt wird. Auch eine freie Zufahrt Richtung Worthstraße ist in diesem Zeitraum nicht möglich. Die Tiefgarage unter dem Rathausplatz sowie der Rewe-Markt sind von der Volmestraße aus ohne Einschränkungen erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare