Neun Verletzte und 47 000 Euro Schaden

SCHALKSMÜHLE ▪ Zu einem schweren Verkehrsunfall mit neun Verletzten und 47 000 Euro Schaden kam es Mittwoch Morgen gegen 7.30 Uhr auf der Autobahn 45.

Ein 37-jähriger Sachse fuhr mit einem Kleintransporter auf der linken Spur in Richtung Frankfurt. Auf Höhe des Parkplatzes Rölvedermühle bremste ein Autofahrer verkehrsbedingt ab. Der 37-Jährige reagierte zu spät – es kam zum Zusammenstoß.

Die drei folgenden Fahrer brachten ihre Fahrzeuge unter Kontrolle und kamen rechtzeitig zum Stehen. Einem 43-jährigen Mann aus Hemer gelang dies nicht – er fuhr mit seinem VW Golf ins Stauende. Die Fahrzeuge wurden zusammengeschoben. Nach Angaben der Polizei gab der Hemeraner an, dass er von der tief stehenden Sonne geblendet worden sei.

Bei dem Unfall verletzten sich insgesamt acht Personen leicht und ein Mitfahrer (38 Jahre aus Illingen) schwer. Insgesamt befanden sich in den sechs Autos zwölf Personen, vier der Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 47 000 Euro. Durch die Karambolage entstand ein rund zehn Kilometer langer Stau. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurden der linke und mittlere Fahrstreifen gesperrt. Die Polizei gab die Fahrbahn gegen 12 Uhr komplett frei. Nach der Freigabe der Autobahn floss der Verkehr nur langsam ab. ▪ mc

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare