Alljährlicher Kamelle-Regen für Kinder

Für den 13. Februar lädt der Verein Stadtmarketing Schalksmühle wieder zum Kinderkarneval in die Ortsmitte ein. Auf die jungen Teilnehmer und ihre Eltern wartet ein buntes Programm mit Musik, Kamelle und Feier in der Jahnturnhalle. - Archivfoto: Diederich

Schalksmühle - „Helau“ und „Alaaf“ heißt es am Freitag, 13. Februar, wieder in der Ortsmitte von Schalksmühle, denn dann findet der jährliche Kinderkarneval des Vereins Stadtmarketing Schalksmühle statt. Da der Rathausplatz zu diesem Zeitpunkt aufgrund der Umbauarbeiten noch gesperrt sein wird, gibt es in diesem Jahr Veränderungen bei der Sammelstelle der Teilnehmer.

Der Umzug beginnt um 15 Uhr am Rathausplatz. Ab 14.45 Uhr wird die Bahnhofstraße ab Höhe des Rathausplatzes für den Verkehr gesperrt. „Vorher dürfen die teilnehmenden Kinder und ihre Eltern jedoch nicht die Fahrbahn betreten, um sich zu sammeln“, macht Verwaltungsmitarbeiterin Katharina Berker deutlich. „Es ist ab 14.45 Uhr nur ein kurzes Sammeln auf der Straße möglich, bevor es um 15 Uhr los geht.“

Dann zieht der Zug, der wieder von einem Musikwagen angeführt wird, in Richtung Worthstraße und Schnurrenplatz. „Wir hoffen, dass wieder viele Geschäftsleute und Handwerker mitmachen und sich entlang der Straßen aufstellen, um Bonbons zu schmeißen“, sagt Berker.

Auf dem Schnurrenplatz sammeln sich schließlich alle Teilnehmer. Hier wird Bürgermeister Jörg Schönenberg, wie in den Vorjahren auch, für einen Kamelle-Regen sorgen.

Sind alle Kinder mit Süßigkeiten versorgt, zieht der Zug in Richtung vordere Bahnhofstraße und Mühlenstraße. An der Sparkasse angekommen, löst sich der Zug auf. „Im Anschluss geht es mit Musik und einer kleinen Stärkung in der Jahnturnhalle an der Friedhofstraße weiter“, kündigt Berker an. Wie in den beiden vergangenen Jahren sorgt DJ Wolf für die passende Karnevalsmusik.

Während des Umzuges bleiben die Bahnhofstraße, die Worthstraße und der Schnurrenplatz für den Verkehr gesperrt. „Wenn die Kinder auf dem Platz angekommen sind, wird die hintere Bahnhofstraße bis zur Bahnunterführung freigegeben. Ab circa 16.30 Uhr sind alle Straßen wieder für den Verkehr befahrbar“, sagt Berker. Die Veranstaltung ist für alle Teilnehmer kostenlos. - aka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare