Juz-Team möchte für Kinder da sein - Einrichtung plant Aktion

Jugendzentrum Juz Schalksmühle Wansbeckplatz
+
Das Jugendzentrum am Wansbeckplatz hat geöffnet.

Das Jugendzentrum (Juz) Schalksmühle bleibt geöffnet. Kerstin Busse und ihr Team freuen sich über diese Entscheidung in der vergangenen Woche. Auch wenn die Corona-Auflagen viel Organisation verlangen, bleibt die Einrichtung eine wichtige Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche.

Schalksmühle – „Damit wir so vielen wie möglich gerecht werden können, haben wir das Angebot wieder gesplittet“, erklärt Kerstin Busse. Die Kinder und Jugendliche besuchen das Jugendzentrum demnach getrennt. Für Kinder von sechs bis zehn Jahren gibt es ein festes Programm von 16.30 bis 18 Uhr. Für sie gilt auch eine Anmeldepflicht. Eltern können ihr Kind unter Tel. 0 23 55/25 75 – am besten einen Tag vorher, ansonsten bis zum Tag um 15.30 Uhr – anmelden. Bei dem Telefon wird auch der Eingang geklärt, denn je nach Programm kann der sich ändern. Wichtig dabei: Die Kinder nutzen einen anderen Eingang als die Jugendlichen, die von 14 bis 20 Uhr im Juz willkommen sind. Allerdings gilt für die Mädchen und Jungen ab elf Jahren keine Anmeldepflicht.

Personenzahl ist stark begrenzt

Für beide Angebote ist die Personenzahl stark begrenzt. Neun Jugendliche gleichzeitig können sich mit einem Betreuer in der Einrichtung aufhalten. Bei den Kindern gibt es ähnliche Regelungen. „Falls bei den Jugendlichen mehr kommen, dann begründen wir das pädagogisch“, sagt Busse. Das heißt: Wenn ein Besucher schon länger im Juz ist, kann er Platz für einen neuen Jugendlichen machen. Denn das Team möchte so vielen wie möglich gerecht werden. „Eine Stunde soziale Kontakte und in Gesprächen mit Rat und Tat zur Seite stehen, ist besser als gar nichts“, sagt Busse und findet es gut, dass dem Jugendzentrum neben Kitas und Schulen ein wichtiger Stellenwert zugeschrieben wird.

Als Alternative zum Besuch im Juz hat sich das Team wieder Gedanken zum Thema „Gruß vom Juz“ gemacht. Am Weltkindertag hatte das Team zum Beispiel Päckchen gepackt, die sich Kinder und Jugendliche am Eiscafé Valentina abholen konnten. Dieses Angebot gibt es wieder: An jedem Donnerstag im November können Päckchen zwischen 12 und 17.45 Uhr am Rathaus abgeholt werden. Es erwarten die Kinder Tipps, Spielideen und mehr.

Päckchen einmal pro Woche

„Corona hat uns viele Kinder gekostet“, sagt Busse. Durch die Pandemie in diesem Jahr kommen weniger Mädchen und Jungen in die Einrichtung. Aber die, die kommen, sind froh, dass das Juz geöffnet bleibt, wie Busse erzählt. Auch die Päckchen kamen bisher gut an. „Das ist ein Zeichen, dass die Schalksmühler das Angebot annehmen“, freut sich Busse über die Rückmeldung. „Auch wenn wir nicht durchgehend persönlich da sein können, dann eben auf diesem Weg.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare