1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Schalksmühle

„Just in time“: B54 steht vor fristgerechter Fertigstellung

Erstellt:

Von: Thomas Machatzke

Kommentare

Volmestraße Sperrung Baustelle Asphalt
Noch wird fleißig gearbeitet unter der Brücke, aber es ist der Endspurt. In zwei Wochen soll hier wieder der Verkehr rollen. © Cornelius Popovici

Die Volmestraße zwischen Schalksmühle und Brügge soll fristgerecht wieder freigegeben werden. Die Arbeiten sind bisher komplett nach Plan verlaufen.

Schalksmühle – Im Kontext der A45-Sperrung ist der Sauerländer dieser Tage Verzögerungen und Verschiebungen gewohnt. Umso mehr goutiert er es, wenn die Dinge planmäßig laufen oder sogar etwas schneller. Olaf Bühren ist leitender Ingenieur von Straßen.NRW auf der Baustelle der Fahrbahnabsenkungen unterhalb der Eisenbahnbrücke auf der derzeit gesperrten Volmestraße zwischen Schalksmühle und Brügge. Bühren sagt, derzeit sehe es so aus, als ob der Verkehr auf der B54 am 25. November wieder freigegeben werden kann. Das sind gute Nachrichten des Schalksmühlers bei Straßen.NRW für seine Schalksmühler Mitbürger – und eigentlich für die gesamte Region.

„Just in time“, sagt Bühren, aber eigentlich wäre Straßen.NRW sogar etwas schneller, wenn der Termin am 25. November gehalten werden könnte. Dass das so ist, macht Bühren an drei Faktoren fest. „Wir haben Glück gehabt bisher mit dem Wetter. Wir haben bei den Arbeiten keine bösen Überraschungen erlebt“, erklärt er, „und wir haben eine Firma, die super gearbeitet hat. Ich lobe nicht oft die Firmen, aber diesmal schon.“ Das Lüdenscheider Unternehmen Gebrüder Schmidt habe die Tage teils unter Beleuchtung bis in den Abend gearbeitet, auch samstags regelmäßig ab 6 Uhr angefangen. Das sei keine Selbstverständlichkeit.

Und auch wenn es bisher so gut gelaufen ist, sagt Bühren trotzdem, dass diese Woche für die Fertigstellung die „Schlüsselwoche“ sei. „In dieser Woche sind wir noch sehr von der Witterung abhängig“, sagt der Schalksmühler, „starker Regen oder Schnee wären da gar nicht gut. Und es darf natürlich auch keine Maschine kaputtgehen.“

„Just in time“: B54 steht vor fristgerechter Fertigstellung

Am Montag wurde die unterste Tragschicht in der längeren Fahrbahnsenke, durch die nun auch höhere Lkw problemlos unter der Brücke durchfahren können sollen, aufgetragen. Am Dienstag soll die Bindeschicht (mittlere Schicht) folgen. Am Mittwoch schließlich wird die Fahrbahndecke aufgetragen. Am Donnerstag und Freitag sollen dann die Zufahrten zu den Grundstücken angepasst und die Kanten abgeschliffen werden, die noch da sind. Und wenn das alles wie geplant klappt, sind die Asphaltierungsarbeiten – der zeitkritische Part der ausstehenden Tätigkeiten – abgeschlossen.

In der nächsten Woche folgen dann noch die Beschilderungen und Markierungen, die Schutzplanken. „Das klingt erst einmal gut, aber ich bleibe vorsichtig“, sagt Olaf Bühren, „ich will den Tag nicht vor dem Abend loben. Aus Lebenserfahrung. Es kann immer noch etwas passieren…“

Aber ein bisschen optimistisch klingt er durchaus, dass die Zeit der Umleitungsstaus in Brügge, Carthausen und Oeckinghausen bald passé sein wird. Zumindest im Volmetal sollte der Verkehr dann wieder relativ normal rollen. Und die Volmestraße soll dann sogar für höhere Lkw passierbar sein, wenn die Eisenbahnbrücke kein Hindernis mehr darstellt. Ein wichtiger Baustein für die nächsten Monate und Jahre wären dann geschafft.

Auch interessant

Kommentare