Jugendliche bereiten an Projekttagen Verbundschulfest vor

SCHALKSMÜHLE - Schrecklich schönes Schulfest: An drei Projekttagen haben die Jugendlichen am Löh die Vorbereitungen getroffen. Am Freitag um 16 Uhr beginnt die Feier an der Verbundschule.

Es zischt und blubbert. Körperteile liegen verstreut herum. Mitten drin steht Marcel. Der 13-Jährige ist Frankenstein. Für die Besucher bereitet er zusammen mit anderen fiesen Gestalten seine Werkstatt vor. „Hier lernen die Besucher das Fürchten“, meint Ingrid Schröder.

Die Lehrerin der Verbundschule hat zusammen mit ihren Kollegen, dem Förderverein und vor allem den Schülern das Fest vorbereitet. Während der Gruselfaktor in der Geisterbahn groß sein soll, steht der Spaß an den drei Stationen der Werk-AG ganz oben. Tim, Tom und Malik haben aus einigen Sperrholzbrettern, einer Fahrradkette, einigen Zahnrädern und einem kleinen Motor ein Spiel gebaut. „Triff das Loch“ haben die Schüler ihre Erfindung getauft. „Der Motor dreht eine große runde Holzplatte, in der zwei Löcher sind – Ziel ist es, mit einem Ball eins davon zu treffen“, erklärt Tom das Spiel.

Preise für diese und andere Stationen werden unterdessen im Textilraum gefertigt. Celine fädelt einige Perlen und Filzkugeln auf. „Daraus entstehen Schlüsselanhänger“, sagt die 14-Jährige. Für das kulinarische Angebot sorgen auch die Schüler. Während die Jungs der Klasse 9a in der Küche Antipasti zubereiten, werden die Mädchen Cupcakes anbieten. „Wir wollen für alle Altersgruppen ein buntes Programm anbieten“, sagt Schröder.

Die Veranstaltung beginnt am Freitag um 16 Uhr. Die Schülerband wird dann im Pädagogischen Zentrum (PZ) Löh spielen und die Besucher musikalisch begrüßen. Ab 16.30 Uhr steht eine Zirkusvorstellung auf dem Festprogramm, anschließend gibt es zahlreiche Mitmachangebote wie zum Beispiel die Geisterbahn, eine Quizveranstaltung und eine Spielstation. Zusätzlich gibt es eine Parcours- und eine Kampfsportvorführung auf dem Schulhof, bevor dann ab 18.30 Uhr die Band 5 days left auftritt.

Die fünf Musiker aus Letmathe haben mit Coversongs von 3 Doors Down über Incubus bis zu Green Day ein abwechslungsreiches Programm aufgebaut und nun immer mehr ihre eigenen Songs einstudiert und ins Repertoire aufgenommen. Die Newcomerband kommt aus der Musikschule von Jini Meyer und Jan Zimmer (Musiker der Band Luxuslärm). Die Einnahmen des Verbundschulfestes sollen für die Arbeit von zwei deutschen Ärzten, die in Peru arbeiten, gespendet werden. - Matthias Clever

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare