CDU stellt Gegenkandidaten

Jörg Weber (CDU)

Schalksmühle -  Jörg Weber von der CDU wird Gegenkandidat bei der Bürgermeisterwahl. Das teilte der 47-Jährige am Donnerstag mit. „Aus unserer Sicht kann es keine Wahl ohne Gegenkandidat geben“, erklärte Webe.

Die Schalksmühler Bürger sollen eine echte Wahlmöglichkeit haben. Der Vorstand hatte vorgeschlagen, Jörg Weber als Kandidaten aufzustellen. Nach einer Bedenkzeit hatte sich der dreifache Familienvater schließlich entschieden, sich als Kandidat zur Verfügung zu stellen.

Seit 26 Jahren ist Jörg Weber im öffentlichen Dienst bei der Feuerwehr Lüdenscheid tätig. „Darum bin ich mit der Verwaltungsstruktur vertraut“, erklärt Weber. Zudem sei er es durch seinen Beruf gewohnt, schnell Entscheidungen zu treffen.

Seit 2009 ist Weber Mitglied in der CDU. Aber auch vorher habe er sich immer sehr für Politik interessiert. Sein Motto sei stets gewesen, nicht über die Leute sondern mit ihnen zu reden. Er habe die von ihm gewählten Ratsvertreter bei Fragen und Anregungen oft persönlich angesprochen. „Es ist wichtig, dass man die Ratsvertreter nicht im Dunkeln tappen lässt“, so Weber.

Sollte er zum Bürgermeister gewählt werden, sei das das dritte Mal in seinem Leben, dass er sein Hobby zum Beruf machen könnte, sagt der 47-Jährige. Das erste Mal war, als er den Beruf des Energiegeräteelektronikers erlernte. Es folgte der Übergang von der freiwilligen, in die Berufsfeuerwehr, auch da habe er sein Hobby zum Beruf gemacht. So wäre es auch, wenn er im Amt des Bürgermeisters tätig sein könnte.

Ihm sei für diesen Fall vor allem die Bürgernähe wichtig. „Das funktioniert aber nur im Dialog“, sagt Weber. Er möchte den Schalksmühlern eine andere Sichtweise aufzeigen und gerade mit Blick auf die finanzielle Situation der Gemeinde neue Wege gehen. Mitte Januar liegt es an den Mitgliedern der CDU, Jörg Weber als Kandidaten zu nominieren.

Von Jana Peuckert

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare