Gesangverein Dahlerbrück ehrt langjährige Mitglieder

+
Für langjährige Mitgliedschaft im Gesangverein ehrten Gunhild Klawitter (links) und Rolf Arens (rechts) Hans Loidl (40 Jahre, von links), Richard Wilfersegger und Uschi Seehase (jeweils 20 Jahre).

Schalksmühle - Mit stimmungsvollen Weihnachtsliedern wie dem „Wiegenlied der Hirten“ verlieh der Gesangverein Dahlerbrück am Sonntag dem Gottesdienst in der Christuskirche einen festlichen Anstrich. Unter Leitung von Astrid Höller-Hewitt, die den Chor vom Piano aus leitete, ließen die Sänger den „Stern über Bethlehem“ aufgehen und „Friedensglocken“ zur Weihnachtszeit erklingen.

Dem gelungenen Auftritt im Gottesdienst, in dem Pfarrer Dirk Pollmann die Verkündigung der Geburt Jesu anschaulich als Zwiegespräch zwischen dem Engel Gabriel und Maria aufbereitete, ließ der Chor dann seine Jahresabschlussfeier im Restaurant „Haus Im Dahl“ folgen.

Nach dem Mittagessen bot das Beisammensein in großer Runde einen würdigen Rahmen für Ehrungen und einen Rückblick aufs Jahr. Drei verdiente Sänger zeichneten die Dahlerbrücker bei der Feier aus. Die Ehrung von Hans Loidl, der für 40-jährige Mitgliedschaft mit Urkunde und Ehrennadel ausgezeichnet wurde, nahm Rolf Arens, Geschäftsführer des Sängerkreises Lüdenscheid, vor. Nicht nur als Sänger, auch als Vorstandsmitglied war Hans Loidl, der am 4. November 1974 in den Gesangverein Dahlerbrück eintrat, dem Chor jahrzehntelang eine Stütze. 37 Jahre lang hatte er den Posten des zweiten Kassenwarts inne.

Für 20-jährige Mitgliedschaft zeichnete Gunhild Klawitter, erste Vorsitzende des Gesangvereins, darüber hinaus das Ehepaar Uschi Seehase und Richard Wilfersegger aus. Gemeinsam waren beide am 1. August 1994 in den Verein eingetreten und hatten seither in verschiedenen Tätigkeiten – unter anderem als Beisitzer, Kassenprüfer und Reisewart – Impulse gesetzt. Der einheitliche Schal, den die Sänger bei ihren Auftritten tragen, geht auf eine Initiative von Uschi Seehase zurück. Im Muster: Noten und Instrumente als Hinweis auf die gemeinsame Liebe zu Musik und Gesang.

Revue passieren ließ Gunhild Klawitter bei der Feier auch die Ereignisse und Veranstaltungen des zurückliegenden Chorjahres. Höhepunkt war demnach die 18. Auflage des traditionellen Herbstkonzerts in der Festhalle Spormecke, wo es einmal mehr „Musik für frohe Stunden“ hieß. Mit dabei: der Musikverein „Die Volmetaler“ und der Frauenchor Cantabile.

Monika Salzmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare