Mit 61 Jahren noch im Mittelpunkt des Interesses

+
Klaus Gebauer (l.) demonstrierte an seiner 250er BMW von 1950 den Aus- und Einbau eines Motors. Hier ist das Triebwerk schon wieder im Rahmen und die Anschlüsse werden hergestellt. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Mit 61 Jahren noch im Mittelpunkt des ganz überwiegend männlichen Interesses stehen – das kann verlockend erscheinen. Schwarzes und silbriges Metall, gefällige Rundungen, ein wenig Gummi – mehr ist nicht erforderlich, um mindestens drei Dutzend Freunde von Motorrad-Oldtimern in Rudi Mählers Garage zu locken.

In Heedfeld trafen sich die Zweiradbegeisterten, um an der 250er BMW von Klaus Gebauer den Motor zu wechseln. Das Motorrad – Baujahr 1950 und deswegen 61 Jahre alt – war in der Werkstatt des Vorsitzenden der Motorrad-Oldtimer Interessengemeinschaft Schalksmühle-Heedfeld aufgebockt.

Klaus Gebauer hatte den originalen Motor seines Einzylinders überholt und zum Einbau mitgebracht. Zunächst musste aber das Übergangstriebwerk wieder aus dem Rahmen. Gebauer bewerkstelligte den Aus- und Einbau zusammen mit Manfred Krüger, Volker Andres, Klaus Peter Kämper und Horst Awiszus und anderen freundlichen Helfern. Rudi Mähler äußerte zwischenzeitlich Bedenken, ob soviel Hilfe der Arbeit zuträglich sei. „Viele Köche verderben den Brei“, sagte er augenzwinkernd.

Die Kaffeemaschine in der Werkstatt war unterdessen im Dauereinsatz und im Riesentopf wurde eine um die andere Dose dicke Sauerländer heiß. Dichtes Gedränge, viel Fachsimpelei, freundliche Hallos und mehr Fragen nach dem Befinden des fahrbaren Untersatzes als nach dem seines Besitzers prägen diese regelmäßigen Schraubertage.

Es geht eben nicht nur ums Schrauben, sondern auch darum, Freunde zu treffen, Kontakte herzustellen und mit den Jungs ein bisschen Benzin zu reden. ▪ bomi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare