50 Jahre Wildgehege: 1200 Gäste gratulieren

+
Die Familie Trimpop führt das Wildgehege seit einem halben Jahrhundert.

Schalksmühe - Das Wildgehege Mesekendahl feierte am Sonntag sein 50-jähriges Bestehen. Ein halbes Jahrhundert lang wird das Unternehmen durch die Mitglieder der Familie Trimpop, allen voran Karl-Friedrich Trimpop, geführt.

Wer sich ein Ticket für das Wildgehege oder Süßigkeiten an der Kasse kauft, trifft auf Grete Trimpop, die die Aufgabe des Ticketverkaufs seit der Eröffnung des Geheges inne hat. Genau genommen ist die 91-jährige schon viel länger als 50 Jahre in Mesekendahl aktiv, denn bereits 1958 übernahm die Familie den damaligen Bauernhof von den Eltern ihres Ehemanns Fritz Trimpop.

"Hier habe ich etwas zu tun"

Die 91-jährige Mutter von Karl-Friedrich Trimpop kann sich auch heute noch nicht vorstellen, ihren Job an den Nagel zu hängen. „Hier habe ich etwas zu tun und kann mich mit vielen netten Leuten unterhalten“, erzählt sie mit einem Lächeln auf den Lippen. Viele Menschen traf Grete Trimpop auch am Sonntag, denn mehr als 1200 Gäste fanden den Weg nach Mesekendahl, um bei der Jubiläumsfeier dabei zu sein.

Dekoration in luftiger Höhe

Karl-Friedrich Trimpop und sein Team hatten sich eine Menge ausgedacht, um die Besucher zu unterhalten. Schon die Deko machte an diesem Tag einiges her: An einem großen Kran baumelte in luftiger Höhe eine Soldatenpuppe mit Fallschirm. „Das ist ein Hinweis auf meine zwölfjährige Zeit bei den Fallschirmjägern“, erklärt der Leiter des Wildgeheges.

Start mit Frühschoppen

Grete Trimpop (91) macht seit 50 Jahren die Kasse und verkauft Süßigkeiten.

Am Vormittag startete die Veranstaltung in Mesekendahl zunächst mit einem Frühschoppen für Stammkunden, Gäste und Freunde, bei dem sich Karl-Friedrich Trimpop und sein Team über zahlreiche Geschenke freuen konnten. So hatten zum Beispiel die Mitarbeiter für ihren Chef eine umfangreiche Chronik mit vielen Fotos der vergangenen 50 Jahre erstellt. Für Stammkunden und engste Freunde hatte Trimpop im Gegenzug Foto-Tassen drucken lassen, die er den Gästen zur Erinnerung überreichte.

Stiefelkönig wird ermittelt

Der Musiker Marty Kessler sorgte danach mehrere Stunden lang im Zelt mit seiner „One-Man-Cover-Show“ für Stimmung. Im Anschluss an eine Wildfütterung aller Tiere im Gehege, die auf großes Interesse bei den Besuchern stieß, konnten die anwesenden Kinder an einem Luftballonwettbewerb teilnehmen. Der erste Preis: ein Gutschein für eine Kindergeburtstagspary im Wert von 150 Euro. Unter den Erwachsenen wurde dagegen der Stiefelkönig oder die Stiefelkönigin beim Stiefelweitwurf gesucht. Der Gewinner freute sich über einen Gutschein für eine Planwagenfahrt im Wert von 150 Euro.

Weitere Informationen zum Wildgehege im Internet unter www.wildgehege-mesekendahl.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare