18 Jahre Gottesdienste auf den Bauernhöfen

+
Pfarrerin Doris Korte von der evangelischen Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld begrüßte die Gottesdienstbesucher in der Scheune auf dem Hof der gastgebenden Familie Berker. ▪

SCHALKSMÜHLE ▪ Wann der erste Himmelfahrtsgottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Hülscheid-Heedfeld auf den Bauernhöfen der Umgebung durchgeführt wurde, weiß Pfarrerin Doris Korte selbst nicht mehr so genau. Doch sie ist sich sicher, dass die Tradition seit mindestens 18 Jahren regelmäßig wach gehalten wird.

Diesmal fand der Himmelfahrtsgottesdienst auf dem Bauernhof der Familie Berker statt, und trotz des ungemütlichen, nasskalten Wetters waren zahlreiche Besucher gekommen, um die Veranstaltung mitzuerleben. Zum Glück hatte die gastgebende Familie Berker dafür gesorgt, dass der Gottesdienst im Stall und damit im Trockenen stattfinden konnte.

Pfarrerin Doris Korte, die vor nicht allzu langer Zeit ihre allererste Reise in einem Flugzeug nach Irland absolvierte, stellte ihre Predigt unter das Motto „Über den Wolken“. Sind diejenigen, von denen die Menschen Abschied nehmen mussten, tatsächlich im „Himmel“, der gerade aus der Perspektive des Flugreisenden die Ahnung vermittele, dass es hinter dem Sichtbaren noch etwas anderes gebe? Dieser Frage ging die Pfarrerin in ihren Ausführungen auf gewohnt humorvolle Weise nach.

Für die musikalische Begleitung zeichnete der Posaunenchor der Gemeinde Hülscheid-Heedfeld verantwortlich. Wer mehr Musik von dem beliebten Ensemble hören möchte, hat dazu bereits am Sonntag, 30. Mai, Gelegenheit. Dann ist der Chor im Rahmen eines Jubiläumskonzertes zu seinem 100-jährigen Bestehen ab 15 Uhr im Gemeindehaus Heedfeld an der Sterbecker Straße 2 zu hören. Wie immer wurde während des Gottesdienstes eine Kollekte eingesammelt, die der Weltmission zugute kommt. Die Tradition, im Rahmen des Himmelfahrtsgottesdienstes die jeweiligen alten Kirchwege zu begehen wurde am Donnerstag aufgrund der widrigen Wetterbedingungen, nicht fortgesetzt. ▪ bot

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare