125 Jahre Erlöserkirche: Festprogramm und Wetteinsatz stehen fest

+
Die Erlöserkirche feiert ausgerechnet 500 Jahre nach der Reformation ihr 125-jähriges Bestehen.

Schalksmühle - Sechs Apfelbäume, alte Sorten, von den Pfarrern gepflanzt in Schalksmühler Gärten: Das ist der Wetteinsatz von Torsten Beckmann und Dirk Pollmann. Die beiden Pfarrer wetten anlässlich des Jubiläums 125 Jahre Erlöserkirche, dass 125 Brautpaare, die in der Erlöserkirche getraut wurden, am Festgottesdienst am 24. September teilnehmen.

Sollte das nicht gelingen, können sich Gartenbesitzer für einen der Bäume bewerben. Der Festgottesdienst mit anschließendem Sektempfang und Auflösung der Wette wird der Höhepunkt des Jubiläumsjahres für die Evangelische Kirchengemeinde Schalksmühle-Dahlerbrück. Das 125-Jährige Bestehen der Erlöserkirche im Ortskern fällt nicht nur zusammen mit dem Jubiläum 500 Jahre Reformation, sondern auch mit dem 50-jährigen Bestehen der Kreuzkirche, so dass, wie berichtet, das ganze Jahr über besondere Veranstaltungen stattfinden.

Inzwischen ist das Festprogramm festgezurrt. Die Flyer werden rechtzeitig zum Neujahrsempfang der Gemeinde am Sonntag, 29. Januar, ab 15 Uhr in der Kreuzkirche gedruckt sein, kündigt Dirk Pollmann an. Fest steht auch, dass die Arbeiten zur Umgestaltung des Kirchplatzes bis September abgeschlossen sein müssen. Mit den Vorarbeiten, wie dem Abriss einer Garage, soll begonnen werden, sobald es das Wetter zulässt, erklärte Pollmann.

Schon am 16. September soll auf dem dann neu gestaltetem Gelände rund um die Erlöserkirche ein Flohmarkt der guten Taten stattfinden. Der Erlös ist für das Kindernothilfe-Projekt in Indien bestimmt, das die Frauenhilfe der Gemeinde seit langem unterstützt. Parallel dazu soll es ein Antik-Café im Gemeindezentrum geben, für das um Kuchenspenden, am liebsten nach historischen Rezepten, gebeten wird. In Kooperation mit dem Verein für Geschichte und Heimatpflege werden zum Kirchenjubiläum eine Festschrift erstellt und eine Ausstellung zur Geschichte der Erlöserkirche konzipiert, die im August im Rathausfoyer zu sehen sein wird.

Ein Orgelkonzert am 1. Mai mit Kerstin Petersen (geb. König), das Sommerfest der Kreuzkirche am 8. Juli, ein Vortragsabend zur „Reformation in Westfalen“ am 26. September, eine Lego-Stadt des CVJM, ein Konzert mit Living Gospel am 6. Oktober sowie eine Predigtreihe zur Reformation komplettieren das Jubiläumsprogramm. Im Zuge dessen werden zwei Veranstaltungen zu anderen Terminen stattfinden als gewohnt: Der CVJM wird sein Jahresfest bereits im Juni feiern. Die Goldene und Diamantene Konfirmation werden nicht am ersten Sonntag im November, sondern am 22. Oktober gefeiert.

Paare, die in der Erlöserkirche getraut wurden – egal in welchem Jahr – und die am Jubiläumsgottesdienst teilnehmen möchten, werden gebeten, sich im Gemeindebüro, Tel. 0 23 55 / 67 89, E-Mail gemeindebuero@kg-scha-da.de anzumelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare