Andrang war gering

Ein Jahr Ehe für alle: "So normal wie jede andere Ehe"

+

Schalksmühle - Vor einem Jahr wurde die Ehe für alle geöffnet. Für viele homosexuelle Paare war diese Öffnung das Ende jahrelangen Wartens. Mehr als 10 000 Paare trauten sich deutschlandweit. Vor allem in Großstädten war die Nachfrage groß. In Schalksmühle war der Andrang eher gering.

Viele homosexuelle Paare führten zuvor bereits eine eingetragene Lebenspartnerschaft und ließen diese dann in eine Ehe umwandeln. In Schalksmühle hat sich ein Paar neu getraut und ein weiteres Paar ließ ihre Partnerschaft in eine Ehe umwandeln. 

Das Standesamt führt darüber keine Liste, hat aber die Namen gesondert hinterlegt, weil aus rein technischen Gründen die Urkunde für gleichgeschlechtliche Ehen noch nicht erteilt werden kann und somit noch nachgereicht wird. 

Dass die Ehe für alle geöffnet wurde, sei „ein wichtiger Schritt für ein gerechteres und offeneres Deutschland“, sagte der Sprecher des Lesben- und Schwulenverbands (LSVD), Markus Ulrich, anlässlich des einjährigen Jubiläums. 

In den folgenden Jahren kann mit vielen weiteren gleichgeschlechtlichen Ehen, auch im ländlichen Raum, gerechnet werden. „Das ist so normal wie jede andere Ehe auch“, sagte Gundula Reuter vom Standesamt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare