1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Schalksmühle

Inselheim auf Wangerooge: 30 Jahre alte Heizung muss erneuert werden 

Erstellt:

Von: Bettina Görlitzer

Kommentare

Im April kommt die neue Heizungsanlage – Modernisierungsmaßnahmen werden von den Schalksmühlern oft in Eigenleistung erledigt.
Im April kommt die neue Heizungsanlage – Modernisierungsmaßnahmen werden von den Schalksmühlern oft in Eigenleistung erledigt. © Oliver Emmerichs

Bei den diesjährigen Arbeitseinsätzen des Inselheimvereins auf Wangerooge hat besonders eine große Investition Priorität: Die 30 Jahre alte Heizungsanlage muss erneuert werden.

Schalksmühle (NRW) - Die Arbeitseinsätze auf Wangerooge, jeweils im Frühjahr und Herbst, haben beim Inselheimverein Tradition – aber die Stimmung in diesem Frühjahr dürfte dabei außergewöhnlich gut gewesen sein. Denn der Vorstand um den Vorsitzenden Oliver Emmerichs und die weiteren Helfer hat nicht nur wieder viel geschafft, sondern auch noch einiges vor in diesem Jahr.

Dabei ist die Beliebtheit des Hauses bei vielen Gruppen eine große Motivation für die ehrenamtlich getragene Arbeit. Denn nach den jahrelangen pandemiebedingten Einschränkungen, die für das Inselheim eine regelrechte Durststrecke bedeuteten, startet das Haus 2023 wieder richtig durch.

Nach dem derzeitigen Stand läuft es in diesem Jahr auf eine Belegung von rund 7000 Übernachtungen hinaus, freut sich Emmerichs. Etwa 6500 sind nötig, damit das Inselheim vom Verein kostendeckend getragen werden kann. Einnahmen darüber hinaus können für Investitionen verwendet werden.

Im April kommt die neue Heizungsanlage – Modernisierungsmaßnahmen werden von den Schalksmühlern oft in Eigenleistung erledigt.
Im April kommt die neue Heizungsanlage – Modernisierungsmaßnahmen werden von den Schalksmühlern oft in Eigenleistung erledigt. © emmerichs

Die eigene Sommerferienfreizeit des Vereins für die Schalksmühler Kinder ist ebenfalls bereits ausgebucht. Für weitere Interessenten gibt es eine Warteliste. Die Saison des Inselheimes läuft in der Regel von April bis Oktober.

Inselheim auf Wangerooge: Vorstandsfahrt im März

Noch im März fand daher die jüngste Vorstandsfahrt auf die Insel statt, bei der das Team wieder reichlich Hand angelegt hat. Denn sowohl bei den immer anfallenden kleineren und größeren Reparaturen als auch bei der Umsetzung von Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen wird das meiste von den Schalksmühlern in Eigenleistung erledigt.

So wurde diesmal eine rund 25 Quadratmeter große Terrasse neu gepflastert. Abgeschlossen wurde auch der Umbau des ehemaligen Krankentraktes in zwei Appartements mit jeweils eigenem Bad. Das größere der beiden wurde jetzt auch mit einer kleinen Küchenzeile ausgestattet. Damit können die Appartements in diesem Jahr erstmals mit Gästen belegt werden.

Außerdem mussten einige Reparaturen am Außenspielgerät vorgenommen werden. Dieses komplett zu ersetzen, werde eine der nächsten Investitionen des Vereins, kündigte Emmerichs an. „Das Spielgerät ist inzwischen in die Jahre gekommen.“ Darüber hinaus stehen noch einige Sanierungsarbeiten im Bereich des Sportplatzes an.

30 Jahre alte Heizung muss erneuert werden: Ersatzteile kaum zu bekommen

Aber jetzt hat zunächst eine andere große Investition Priorität: Die 30 Jahre alte Heizungsanlage des Inselheims muss erneuert werden. Ersatzteile seien dafür kaum noch zu bekommen, sagt Emmerichs.

Möglich ist der Ersatz in diesem Jahr überhaupt nur durch eine Spende der Gemeinde Schalksmühle in Höhe von 45 000 Euro, die der Gemeinderat im Rahmen der Haushaltsplanberatungen einstimmig abgesegnet hat – „für unsere Schalksmühler Kinder und alle Kinder, die das Inselheim besuchen“, hatte Bürgermeister Jörg Schönenberg dazu betont.

Im April kommt die neue Heizungsanlage – Modernisierungsmaßnahmen werden von den Schalksmühlern oft in Eigenleistung erledigt.
Im April kommt die neue Heizungsanlage – Modernisierungsmaßnahmen werden von den Schalksmühlern oft in Eigenleistung erledigt. © emmerichs

Oliver Emmerichs bedankt sich ausdrücklich bei Schönenberg und den Ratsmitgliedern aller Fraktionen. „Aus laufenden Mitteln hätte der Verein das nicht finanzieren können, und auch ein zumindest teilweiser Einsatz regenerativer Energiequellen ist geprüft worden. Das hätte dann aber bis zu 100 000 Euro gekostet.“

Von der neuen Heizung verspricht sich der Verein auch eine deutliche Steigerung der Effizienz, um Energiekosten zu sparen. Bei der Fahrt im März wurde die Maßnahme geplant. Die Montage wird Vorstandsmitglied Björn Müller übernehmen, der in Schalksmühle einen entsprechenden Fachbetrieb führt.

30 Jahre alte Heizung muss erneuert werden: Ganze Woche eingeplant

Er werde dafür eine ganze Woche nach Wangerooge fahren. Überhaupt ist die Unterstützung durch die Schalksmühler Handwerker für den Inselheimverein seit jeher groß. Neben Müller waren bei der Fahrt im März auch Helmut Quenzel, ebenfalls Vorstandsmitglied, sowie Ralf Winfuhr und Björn Dassler dabei und haben mitangepackt.

Zudem haben auch heimische Firmen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen unterstützt. Zum Beispiel gab es Sachspenden für die Erneuerung der Haupt-und Unterverteilung von der Firma Spelsberg und für die neue Außenbeleuchtung von der Firma Erco aus Lüdenscheid.

Auch interessant

Kommentare