Entscheidung: Wer wird Träger der neuen Kita am Löh?

+
Dort soll die neue Kita am Löh entstehen.

Schalksmühle - Im kommenden Jugendhilfeausschuss des Märkischen Kreises geht es um die Trägerschaft für die neue Kita am Löh.

Die DRK-Kinderwelt soll Träger der neuen Kita werden. Dafür sprechen sich Gemeinde und Kreisjugendamt aus. Die Entscheidung fällt der Jugendhilfeausschuss (JHA) des Märkischen Kreises in seiner kommenden Sitzung.

Die Kindertageseinrichtung am Standort Primusschule, die im kommenden Jahr gebaut werden soll und die sich derzeit in der Planungsphase befindet, soll laut Beschlussvorlage zum Kindergartenjahr 2020/21 der DRK-Kinderwelt Altena-Lüdenscheid gGmbH übertragen werden. 

Drei Träger hatten sich beworben

Beworben hatten sich drei Träger, die DRK-Kinderwelt, die Sentiris gGmbH aus Halver und die Awo. Alle Träger hätten die Möglichkeit erhalten, ihre Ideen und Vorstellungen zur neuen Kindertageseinrichtung am Standort Primusschule vorzustellen, heißt es in der Vorlage des JHA.

Nach ausführlicher Beratung zwischen der Gemeinde Schalksmühle und dem Kreisjugendamt hätten sich demnach die Beteiligten einvernehmlich für die DRK-Kinderwelt als zukünftigen Träger ausgesprochen. Der Jugendhilfeausschuss soll dieser Entscheidung beitreten.

Mehr zu neuen Kita

„Entscheidend für die Vergabe war unter anderem die unmittelbare Nähe des Trägers zur bestehenden Kindertageseinrichtung Am Mathagen sowie die bereits bestehende Kooperation mit der Primusschule“, so die Begründung in der Vorlage. Mit der Auswahl solle zudem die DRK-Kinderwelt als integraler Bestandteil der Kinderbetreuungslandschaft gefördert werden.

Ebenfalls zuträglich für die Vergabe seien die Ideen und die signalisierte Flexibilität im Hinblick auf Randzeitenbetreuung und Ferienzeiten sowie der Gestaltung von Übergängen von Kindertageseinrichtung in Schule gewesen. 

Großer Bedarf am Ausbau der Betreuungsplätze

Da in Schalksmühle ein großer Bedarf am Ausbau von Betreuungsplätzen besteht – insbesondere an U3-Plätzen – sollte nach Möglichkeit zum 1. August 2020 die neue Kita am Standort Primusschule den Betrieb aufnehmen. Das Kreisjugendamt befürwortet dort die Errichtung einer dreigruppigen Kita mit den Gruppenformen I, II und III mit insgesamt 16 U3- und 39 Ü3-Plätzen. Der Standort Primusschule soll, so heißt es in den Ausschussunterlagen, in Zukunft als ein großer Bildungskomplex für Kinder ab dem 4. Lebensmonat bis zur 10. Klasse verstanden werden.

Der Jugendhilfeausschuss des Kreises findet am Mittwoch, 18. September, um 17 Uhr in Zimmer 136 des Kreishauses in Lüdenscheid statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare