Ilex zeugt von Verbundenheit

+
Garten- und Landschaftsbauer Christoph Borchert (rechts) bepflanzte mit seinen Mitarbeitern den Kreisel an der A45. Erhard Fischer initiierte die Pflanzaktion zur Verschönerung des Kreisels.

Schalksmühle -  Auf die Initiative von Erhard Fischer aus Albringwerde, Ratsherr der UWG, kann sich der Kreisel an der A45 wieder sehen lassen. Eine attraktive Gestaltung der Fläche war für Erhard Fischer von Anfang an ein großes Anliegen.

Er sieht die 400 Quadratmeter große Fläche im Inneren des Kreisels an der Autobahnauffahrt der A45 als Eingangsbereich Richtung Schalksmühle. Zuständig sind für diesen Straßenabschnitt der Kreis, der Landschaftsverband, Straßen.NRW und die Gemeinde Schalksmühle.

Erhard Fischer konnte den Garten- und Landschaftsbauer Christoph Borchert für sein Projekt gewinnen. Nach aufwändigen Vertragsverhandlungen aufgrund der Zuständigkeitsverteilung bepflanzte der Schalksmühler Betrieb die Fläche auf eigene Kosten, sorgte mit einer Hainbuchenhecke, Rasenfläche, rund 3000 Zwiebeln, Sträuchern und zuletzt mit noch einmal 1000 Staudenpflanzen für eine ganzjährig blühende Anlage.

Anfänglich galt es immer wieder, Schäden durch Fahrzeuge auszubessern. Zudem gibt es keinen Hydranten in der Nähe, die Bewässerung muss also auf natürlichem Wege durch Regen erfolgen. Das eher feuchte Wetter dieses Frühjahrs ermöglichte dem Fachbetrieb die Pflanzung von beispielsweise Phlox, Geißbart, Schafgarbe, Salbei, Coreopsis (Mädchenauge) oder auch Rudbeckien (Sonnenhut) in auf einander abgestimmten Farben.

Erhard Fischer selbst ließ drei Ilexpflanzen auf eigene Rechnung oben auf dem Hügel einpflanzen. Der Ilex findet sich auch im Ortswappen von Hülscheid wie auch im Wappen der Freiwilligen Feuerwehr Schalksmühle, die Fischer 41 Jahre lang als aktives Mitglied unterstützte. So gibt er seiner Verbundenheit mit seinem Heimatort, für den er sich seit Jahren als Ratsherr mit großem Engagement einsetzt, mit dieser Gestaltung des Kreisels zusätzlich Ausdruck.

Von Rita Jonuleit

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare