Bauern- und Kreativmarkt

Hunderte Besucher beim Huxhardter Herbst - Fotos online

+
Kinder konnten individuelle Kerzen gestalten.

Schalksmühle - Der Bauern- und Kreativmarkt auf dem Hof Huxhardt lockte am Sonntag Hunderte von Besuchern an. Aus Schalksmühle, den umliegenden Orten und darüber hinaus pilgerten Ausflügler zum Hoffest der Familie Piepenstock und der Hofgemeinschaft Huxhardt.

Bereits zum 7. Mal entwickelte sich der Huxhardter Herbst mit seiner Mischung aus Bauernhoferlebnis, Kulinarischem und Kreativem zur Erfolgsveranstaltung. Aussteller der ersten Stunde wie Gabriele Tatay aus Lüdenscheid, an deren mobiler Kerzenwerkstatt sich die Kinder zum Kerzentauchen drängten, und neue Mitstreiter wie Martina und Jens Meding aus Ennepetal mit Wurst von Skudden – einer der ältesten Hausschafrassen – trugen zum Gelingen des kleinen, feinen Marktes bei. 

Vorbei an glücklichen Hühnern mit Freilauf und wenige Wochen alten Kälbchen gelangten die Besucher zum Hof. „Zwei sind erst heute geboren“, erklärte Kirsten Piepenstock, in deren bewährten Händen die Organisation des Bauern- und Kreativmarktes lag. Während die Kinder auf der Hüpfburg oder im Strohparadies herumtollen, sich bei Bettina Renske (Tierporträts) lustige Fantasiegesichter schminken lassen oder auf den Ponys des Hofes einige Runden drehen konnten, gab’s für die Erwachsenen viel zu sehen und zu staunen. 

Einblick in die neue Hofmolkerei

Wer Lust hatte, schaute sich in der neuen Hofmolkerei um oder nahm alte Landmaschinen näher in Augenschein. Wer sich lieber mit regionalen Produkten eindecken wollte, fand eine reiche Auswahl vor: angefangen bei Freilandeiern, Nudeln und frischer Milch vom Hof bis hin zu Honig und Honigprodukten von der Imkerei Weber aus Breckerfeld, Wildwurst (Meister Lampe & Co.), Wurstprodukten (Best Beef), Marmeladen, Likören, Räucherfisch (Falk Bajorat), frischem Brot von der Landbäckerei Müller und vielem mehr. 

Mit Landschafts- und Tieraufnahmen bereicherte Stefan Vogt den Markt.

Viel zu sehen gab es überdies an den Ständen in der Scheune, wo die Kreativen mit Genähtem, Dekorativem, Geschenkideen, Malerei, Fotoarbeiten und Schmuckideen aufwarteten. Eulen aus Stoff lockten an den Stand von Ingrid Dörr. Flaschenlampen waren bei Familie Splanemann ein Hingucker. Mit vielfältigen Geschenkideen bereicherte Sarah Neumann den Markt. In die heimische Tierwelt führte die Rollende Waldschule ein. Kleine Besucher konnten mit Marlena Luks-Vogt Huxhardter Heumäuse basteln. 

Passend zum Bauernhofleben erfreuten Stefan Vogt und Guido Bloch mit stimmungsvoller Landschafts- und Tierfotografie. Holzzwerge und mehr fielen am Stand des Fördervereins des Kindergartens Dahl ins Auge. „Ungewöhnlichbunt“ präsentierte Jens Heise seine Kunst. Schmuckliebhaber zog es zur Speckstein-Kunst von Ingrun Möller. Zur Unterhaltung der vielen Besucher spielten die Bläser des Hegerings Schalksmühle-Hülscheid und die Dahlerbrücker Husaren auf. Lange Schlangen bildeten sich vor den Essensständen. Von Kuchen und bis zu Steaks, Wildwurst, Pommes und mehr reichte das Angebot. Graupensuppe steuerte das neu gegründete Hubertusteam des Hegerings bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare