Hülscheider Schützen ehren Gero Rutenbeck

Auszeichnungen gab es bei der Mitgliederversammlung für die Vereinsmeister und Klassensieger.

Heedfeld - Nur noch vier Wochen bis zum Schützenfest in Heedfeld – Zeit für die Mitglieder des Hülscheider Schützenvereins (HSV), sich zur traditionellen Mitgliederversammlung vor dem Fest zu treffen, um letzte Formalitäten zu besprechen. Rund 50 Schützen waren ins Schießheim Heedfeld gekommen, um sich vom 1. Vorsitzenden Holger Rutenbeck das Schützenfestprogramm vorstellen zu lassen.

Zudem wurden langjährige Mitglieder geehrt und erfolgreiche Sportschützen ausgezeichnet – und auch eine Überraschung hielt Rutenbeck für die Anwesenden bereit. Er ernannte seinen Vater Gero Rutenbeck auf einstimmigen Vorstandsbeschluss zum Ehrenmitglied.

Zu Ehrenmitgliedern im HSV werden die Mitglieder ernannt, die entweder seit 50 Jahren dem Verein angehören oder 70 Jahre alt sind oder die sich durch herausragenden Einsatz um den Verein verdient gemacht haben. Gero Rutenbeck gehört der letztgenannten Gruppe an. Dass sein Vater den großen Verdienstorden am grün-weißen Bande und damit den höchsten Orden des Vereins trägt, mache bereits deutlich, wie sehr er sich um den HSV verdient gemacht habe, so Holger Rutenbeck. 1969 trat Gero Rutenbeck in den Verein ein, wurde 1975 Geschäftsführer der 2. Kompanie und 1985 Geschäftsführer des Hauptvereins. 20 Jahre lang habe er dieses Amt mit Leben gefüllt und viel im Hülscheider Schützenverein bewegt. Unter anderem gehörte er dem Bauausschuss an, dem es zu verdanken ist, dass die Schützen heute über ein eigenes Schießheim verfügen. 1995 regierte Gero Rutenbeck zusammen mit seiner Frau Birgit als Königspaar, mehrfach war er im Hofstaat. Noch heute kümmert sich der 69-Jährige um die Anzeigenakquise für das Festheft. „Und dabei übertrifft er sich Jahr für Jahr selbst“, freute sich Holger Rutenbeck.

Neben Gero Rutenbeck wurde Reiner Schnöring zum Ehrenmitglied ernannt. Er ist seit 50 Jahren Mitglied im HSV, war aber selbst nicht bei der Versammlung anwesend,. Ebenfalls in Abwesenheit wurden Peter-Wilhelm Hohage, Heino Marl, Gabriele Pache und Margret Risse für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Nach sechs Jahren stellte Holger Konopatzki sein Amt als Adjutant zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger, vorerst für ein Jahr, wurde Uwe Kersenbrock bestimmt. Konopatzki erhielt den Ehrenteller des Vereins, seine Frau Gabi einen Blumenstrauß. „Vielen Dank für den tollen Einsatz in den letzten sechs Jahren. Ihr wart nicht nur bei allen Veranstaltungen dabei, sondern habt auch viele organisatorische Aufgaben erledigt“, wusste der Vorsitzende das zeitintensive Amt des Adjutanten zu schätzen.

Vereinsmeister wurden in diesem Jahr Stefan Weber mit dem Luftgewehr (366 Ringe), Manfred Trimpop mit dem Luftgewehr, aufgelegt (294 Ringe) und Thorsten Stein mit der Luftpistole (335 Ringe). An den Vereinsmeisterschaften 2013 nahmen in drei Disziplinen und 15 Klassen 49 Schützen teil. Mit der Grün-Weißen Schützenschnur wurde Lukas Lipke ausgezeichnet, die Grüne Schützenschnur erhielten Markus Lenz und Christian Walkhoff, die Silberne Schützenschnur bekamen Manfred Roschkowski und Manfred Trimpop.

Zur Einstimmung auf das Schützenfest (27. bis 29. Juni) laden die Schützen für Donnerstag, 26. Juni, ab 18 Uhr zum Kutsche schmücken und Krone binden auf den Schützenplatz ein. Dort kommen auch alle Fußballfans auf ihre Kosten, die am Fernseher im Zelt das WM-Spiel Deutschland gegen USA verfolgen können.

Am Freitag, 27. Juni, beginnt dann mit dem Abholen des Königspaares bei Hannelore Weber in Hülscheid (16.30 Uhr) und dem Königsschießen (17.30 Uhr) das Schützenfest. Da die Schützen in diesem Jahr die Bewirtung an den drei Tagen selber übernehmen, werden alle Mitglieder um ihre Mithilfe gebeten. Wer sich am Kassen- und Ordnungsdienst sowie dem Wertmarkenverkauf beteiligen möchte, kann sich an die Kompanieführer Stefan Weber (1. Kompanie) und Daniel Krause (2. Kompanie) wenden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare