Hits auf dem Akkordeon

+
Unter dem Dirigat von Jürgen Lollert schöpfte das Akkordeonorchester Hohenlimburg aus seinem reichhaltigen Repertoire an Rock- und Pop-Evergreens ebenso wie aus seinem Fundus an Werken der Klassik.

SCHALKSMÜHLE ▪ Das Wetter machte dem Akkordeon-Konzert im Pfarrgarten einen Strich durch die Rechnung. Heftige Schauer am Sonntagnachmittag sorgten dafür, dass die Kirchengemeinde Heedfeld-Hülscheid die Veranstaltung kurzerhand in das Gemeindehaus an der Sterbecker Straße verlegte.

Die Laune konnte der Ortswechsel aber weder den Musikern des Hohenlimburger Akkordeon-Orchesters noch dem Publikum verderben. „Im Garten war es doch ein bisschen zu nass“, bedauerte Pfarrerin Doris Korte zur Begrüßung bei der traditionellen „Kleinen Musik“ der evangelischen Kirchengemeinde. Denn Feuchtigkeit sei für die Instrumente tödlich, so Dirigent Jürgen Lollert. Vor allem die metallene Zunge im Inneren des Akkordeons sei sehr empfindlich für Flugrost.

Bereits zum dritten Mal waren die Musiker aus Hohenlimburg zu Gast bei der „Kleinen Musik“ und sorgten wieder für ein volles Haus. Mit einer bunten Mischung aus Pop- und Unterhaltungsmusik unterhielten sie ihr Publikum bestens.

Vom Blue Tango über Italo Pop Hits und Blues Brothers bis hin zu Slavko Avseniks Trompetenecho spielte das Orchester aus seinem großen Repertoire. Gleich zum Auftakt mit den „Blues Brothers“ begrüßte Moderator Hans-Dieter Schumacher die Gäste und führte sie durch das weitere Programm des Orchesters.

Vom Abba-Medley und Elvis’ „Can’t help falling in love“ über John Miles „Music“ und Barry Ryans „Eloise“ bis hin zu „Smoke on the water“ von Deep Purple jagte ein Klassiker den nächsten. Jürgen Lollert führte seine Musiker routiniert durch das Programm und animierte auch das Publikum immer wieder zum mitmachen. So musste keiner still auf seinem Platz sitzen bleiben. In der Pause konnten sich Gäste und Musiker bei Getränken und kleinen Leckereien erfrischen, bevor es in die zweite Hälfte ging. Zum Abschluss konnten die Besucher des eintrittsfreien Konzertes für das Orchester spenden, das schon bald auf Reisen geht. ▪ rit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare