Historischer „Primus“-Moment

+
Um die neuen Schüler der Primusschule zu begrüßen, hatten die Kinder der Grundschule Löh Tänze und Showeinlagen einstudiert. Der bunte Fallschirm, den die Viertklässler schwenkten, war ein besonderer Hingucker.

Schalksmühle - Dicht gedrängt saßen Eltern, Großeltern und weitere Familienmitglieder auf den Bänken der Turnhalle Löh, um gemeinsam mit den Erstklässlern und älteren Schülern einen historischen Moment mitzuerleben: Die neue Primusschule nahm am Donnerstag ihren Betrieb auf.

Trotz des besonderen Anlasses gab es Hauptpersonen, um die sich alles drehte: die i-Dötzchen, die an der Primusschule und der Grundschule Spormecke ihren ersten Schultag feierten. Zur Begrüßung der neuen Schüler hatten sich beide Einrichtungen nach einem Gottesdienst ein besonderes Programm einfallen lassen, das jeweils in den Turnhallen aufgeführt wurde.

An der Primusschule nutzte Bürgermeister Jörg Schönenberg die Gelegenheit, um den am Schulentwicklungsprozess Beteiligten seinen Dank auszusprechen. Nach monatelanger Arbeit gehe die neue Schule endlich in Schalksmühle an den Start. „Natürlich gibt es hier noch an der ein oder anderen Stelle Dinge, die sich erst noch finden müssen“, sagte Schönenberg. Nachdem die Zusammenarbeit in den vergangenen Wochen aber so gut gelaufen sei, habe er keine Bedenken, dass Schüler und Lehrer schnell zueinanderfinden. Ziel sei es nun, gemeinsam gut weiter zu machen, um zu garantieren, dass sich die Schule so entwickele, „wie wir sie alle haben möchten“.

Da die Stelle der Primusschulleitung noch nicht besetzt ist, führte die stellvertretende Schulleiterin Anja Krause durch das Einschulungsprogramm und begrüßte die Schüler. Die Kinder der Grundschule Löh trugen mit einem englischen Lied, einem Tanz mit besonderen Kopfbedeckungen und einer Fallschirm-Choreografie zum Programm bei. Bevor die Erstklässler im Anschluss das erste Mal mit ihren Lehrern in die Klassenräume gingen, schenkte Schulplaner Joachim Körbitz der Primusschule einen Apfelbaum. Damit der Baum genauso gut gedeiht wie die Schule, stellte er als eines der ersten Schulprojekte ein Baum-Team aus freiwilligen Schülern zusammen, die die Pflege von nun an übernehmen.

Mehr Bilder von der Einschulungsfeier:

Einschulungsfeiern der Primusschule und der Grundschule Spormecke

Während die i-Dötzchen ihre erste Schulstunde absolvierten, konnten sich die Verwandten im PZ Löh an einem Büfett stärken, das die Eltern der Schüler der zweiten Grundschulklasse vorbereiteten. Nach dem Unterricht hatten auch die Familien die Möglichkeit, die Klassenräume der Primusschule zu besichtigen.

An der Grundschule Spormecke gab es nicht nur 19 neue Erstklässler, die begrüßt wurden – Ralf Gensmann feierte am Donnerstag seinen Einstand als Schulleiter. Seit dem 1. August steht der ehemalige Leiter der aufgelösten Halveraner Förderschule Susannenhöhe an der Spitze des Lehrerkollegiums. „Spaß, viel Glück und bunte Wohlfühl-Klassen“ wünschten sowohl Gensmann als auch die Viertklässler den neuen Mitschülern für ihre Schullaufbahn.

Die Grundschüler der Stufen zwei bis vier sangen Lieder wie „Wir sind Kinder einer Welt“ und führten verschiedene Tänze auf. Bevor die Schulanfänger zum ersten Mal mit ihrer Lehrerin Tanja Baston in die neue Klasse gingen, bekam jeder einen Viertklässler als Schulpaten zugewiesen. Bei Problemen sollen sie als Ansprechpartner dienen.

Von Alisa Kannapin und Benny Finger

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare