„Hejsan“ und „Abba Review“ beim Sommerfest

SCHALKSMÜHLE ▪ „Fußball-Fieber und schwedische Klänge“: Das kündigt die Gemeinde Schalksmühle für das Sommerfest vom 27. bis 29. August an. Für den Samstagabend haben die Mitarbeiter aus dem Rathaus die Bands „Hejsan“ und „Abba Review engagiert. Das Fest auf dem Rathausplatz startet am Freitag, 27. August, um 18 Uhr mit der Begrüßung durch Bürgermeister Jörg Schönenberg. Ab 20 Uhr legt Dirk Reimann Musik auf.

Zwei Menschenkicker-Turniere

Am Samstag, 28. August, beginnt die Veranstaltung auf Rathausplatz und Bahnhofstraße um 15 Uhr und „wird sehr abwechslungsreich für Jung und Alt“, wie es in der Ankündigung der Gemeinde heißt. Die Kinder könnten beim Kistenklettern, dem Dschungelworld-Spielmobil und den Auftritten des Zauberers Arnd Clever „voll auf ihre Kosten kommen“. Ab 16 Uhr beginnt das Menschenkicker-Turnier. Mannschaften aus Schalksmühler Firmen, Vereinen oder Gruppen sind eingeladen, sich bei dieser sportlichen Gaudi zu messen.

Um 20 Uhr startet das Bühnenprogramm mit der Band „Hejsan“. „Dies sindsind vier routinierte Musiker, die Hits unter dem Motto ‚Schweden-Pop und europäische Hits der 70/80er-Jahre‘ spielen“, so die Gemeinde. Danach stehe die von der 600-Jahr-Feier her bekannte Band „Abba Review“ auf der Bühne.

Am Sonntag, 29. August, spielt die Schalksmühler Band „Leather Brothers“ ab 11 Uhr beim Frühschoppen. Das Menschenkicker-Turnier für Kinder und Jugendliche beginnt um 13 Uhr, auf der Bühne treten im Laufe des Tages Sportler der Sportschule Strackbein, des Schalksmühler TV und des TuS Stöcken-Dahlerbrück auf.

Anmeldungen zum Kickerturnier unter http://www.schalksmuehle.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare