Heedfeld putzt sich heraus fürs Schützenfest

+
Begleitet von einer Abteilung des Spielmannszugs machte die Jugend der Hülscheider Schützen am Samstag bei „Heedfeld schmückt sich“ Werbung für das Schützenfest.

Heedfeld - Mit einem großen Bollerwagen, beladen mit Festschriften, Flyern, Fähnchen und Wimpelketten zum Schmücken der Route, die der große Festzug beim Schützenfest nimmt, machte sich die Jugend der Hülscheider Schützen am Samstag auf den Weg, die Heedfelder zum Schmücken des Dorfes einzuladen.

Musikalisch wurde die Jugend des Vereins wie gewohnt bei ihrer Aktion unter dem Motto „Heedfeld schmückt sich“ von einer Abteilung des Spielmannszugs begleitet. Mit den druckfrisch erschienenen Festschriften und Flyern informierten die Schützen die Anwohner über alles Wissenswerte rund ums Schützenfest (11. bis 13. August) und die vorgeschaltete [Q]-Stall-Party 4.0 am 10. August.

In Vertretung von Jugendleiter Jörg Bremicker begleitete Uwe Kersenbrock den Zug. Auch Oberst Michael Pache lud die Anwohner zum festlichen Dekorieren des Dorfes für den Festumzug am 12. August (Beginn: 15 Uhr) ab Schießheim ein. Über die Heedfelder Landstraße, Rosenweg und Tulpenstraße, die Amphoper Straße, die Straße Am Golfplatz entlang und zurück zum Schützenplatz führt der Zug.

Nach wie vor sucht der Verein „Schilderkinder“, die beim Festumzug vor befreundeten Vereinen, Kapellen und Spielmannszügen herlaufen und diese anhand von Schildern ankündigen. Alle Kinder werden mit einem T-Shirt des Vereins ausgestattet, das sie hinterher behalten dürfen. Anmeldungen nimmt Sina Mickenhagen unter der Telefonnummer 01 76 / 20 65 68 35 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare