Gruppenführer der Schalksmühler Jugendfeuerwehr wiedergewählt

+
Die drei wiedergewählten Gruppenführer Pascal Mann, Jona Hagen und Peter Nockemann (von links).

Schalksmühle  - In dieser Woche traf sich die Jugendfeuerwehr Schalksmühle zur jährlichen Dienstbesprechung. Gemeindejugendfeuerwehrwart Andre Poth und sein Stellvertreter Michael Mann freuten sich in ihrem Bericht über ein rundum gelungenes Jahr 2017 – insbesondere die Weihnachtsbaumaktion sei reibungslos und sehr erfolgreich abgelaufen, berichteten sie.

Andre Poth bedankte sich dafür ausdrücklich bei den Jugendlichen. „Auch die Wanderungen und Ausflüge, sowie das Zeltlager an der Spormecke und das Ablegen der Jugendflamme der Stufen 1 und 2 hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht“, heißt es weiter im Bericht.

Gemeindebrandinspektor Dirk Kersenbrock zeigte sich ebenfalls sehr erfreut über die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Die Jugendfeuerwehr habe einen wertvollen Beitrag für die gesamte Feuerwehr geleistet. Tobias Katte wurde nach absolviertem Jugendgruppenleiterlehrgang von Dirk Kersenbrock zum Jugendwart bestellt. Dies sei in Anbetracht Kattes hervorragender Leistung auch überfällig gewesen, merkte Kersenbrock an. Weiterhin erhielten Andre Poth und Michael Mann neue Schulterklappen mit Funktionsabzeichen der Jugendfeuerwehr.

David Kiedrowski wurde in den aktiven Dienst zur Einheit Dahlerbrück überstellt. In einer Wahl bestätigten die Mädchen und Jungen die Gruppenführer Peter Nockemann, Jona Hagen und Pascal Mann in ihrem Amt. Als Gruppenführer bei der Jugendfeuerwehr sei man Vorbild und Bindeglied zwischen Mannschaft und Führung. Diese Aufgaben erfüllten die drei mit viel Erfolg und Engagement. Nachdem dann noch Kassierer, Küchenteam und Gerätewarte gewählt wurden, gab es abschließend Getränke und Pizza.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare