Grüne Projektwoche in der Grundschule Spormecke

+

SCHALKSMÜHLE - Die ganze Woche über wurde an der Grundschule Spormecke gesägt, gehämmert, gebuddelt und gepinselt: Statt des normalen Unterrichts durften die Schüler im Rahmen des Projekts „Grünes Klassenzimmer“ praktisch arbeiten und waren mit großer Begeisterung dabei.

„Alle Schüler machen mit. Für sie ist es toll, mal eine Woche lang etwas zu tun, was überhaupt nichts mit Unterricht zu tun hat“, sagte Dana van Rijssen. Die Bildhauerin aus Marienheide arbeitet seit acht Jahren projektorientiert an Schulen und ist in dieser Woche erstmals an der Spormecke zu Gast.

„Praktisch zu arbeiten ist eine absolute Bereicherung für die Schüler, etwas ganz Besonderes“, sagte auch Schulleiter Ralf Gensmann. Die Kinder konnten selbst entscheiden mit welchen Materialien sie schwerpunktmäßig arbeiten wollten und dann jahrgangsübergreifende Gruppen bilden.

Über vier Tage herrschte dann auch reger Betrieb auf dem Außengelände der Schule und im Werkraum: die Schüler bauten Möbel aus Paletten, versuchten sich als Bildhauer, bauten Tische und Bänke für ein Klassenzimmer unter freiem Himmel, legten Hochbeete, Weidentipis, ein Steinlabyrinth sowie einen Fußfühlparcours an und bauten Insektenhotels.

Diese werden heute beim Tag der offenen Tür der Grundschule an Interessierte verkauft. Ab 9.30 Uhr ist jeder eingeladen, sich den Unterrichtsalltag an der Spormecke anzuschauen, ab 11.30 Uhr präsentieren die Schüler die Ergebnisse ihrer Projektwoche. „Wir bieten auch wieder ein buntes Rahmenprogramm an. Unter anderem wird das Orchester spielen und es gibt Tanzvorführungen“, sagte Gensmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare