Grundschule Spormecke: Tag der offenen Tür

+
Noch ein wenig Geduld war an mancher Stelle nötig. Bei diesem Versuch wurde ein Ballon über eine offene Flasche gestülpt und diese dann in heißes Wasser gestellt. Der Ballon sollte aufgehen.

Schalksmühle - In der Grundschule Spormecke gab es nach vier Thementagen „Luft und Wasser“ am Freitag für die Schüler, ihre Eltern und alle Interessierten viel zu sehen.

Beim Tag der offenen Tür präsentierten die Kinder, was sie alles gelernt und in Experimenten ausprobiert hatten. Auch zukünftige i-Männchen und deren Eltern konnten in entspannter Atmosphäre in den Schulalltag schnuppern.

Die Jungen und Mädchen der Klasse 3b scharten sich um Klaus Bracht. Der ehemalige Apotheker, der beim Tag der offenen Tür als „Lehrer“ zu Gast war, brachte ein kleines Papierschiffchen auf einer Wasserschale zum Schwimmen. Der Trick dabei war, so erfuhren auch die umstehenden Eltern, dass er Spülmittel in das Wasser gab.

Kinder begeistert von Experimenten

„Das Spülmittel dehnt sich auf der Wasseroberfläche aus und bewegt so das Schiffchen“, erklärte Bracht vereinfacht das Experiment. Diesen und einige weitere Versuche führte der ehemalige Apotheker in verschiedenen Räumen und in der Cafeteria immer wieder vor – und die Kinder waren begeistert. Die achtjährige Joyce freute sich, dass „wir auch mitmachen dürfen bei den Versuchen“. Im Nebenraum bastelten die Kinder der 4a zusammen mit ihren Besuchern Seerosen aus Tonpapier, die sie auf blau gefärbtem Wasser schwimmen ließen.

Der ehemalige Apotheker Klaus Bracht (links) zeigte den motivierten und interessierten Schülern sowie einigen neugierigen Besuchern ein Experiment mit einem Pappschiffchen. Mit einem einfachen Trick kann man dieses schwimmen lassen.

Insgesamt spürten die Gäste in den vielen vorübergehenden Laboren der Schule den Entdecker- und Forschergeist. Und auch für die ein oder andere gemütliche Pause war in der Cafeteria – unter anderem mit duftenden Waffeln – gesorgt. Im Laufe des Tages sorgte das „Sporchester“ schließlich für musikalische Unterhaltung und nach der vierten Stunde informierten sich die Besucher in einer Art Museumsgang an einzelnen Stationen bei den Schülern. Die stellten auf Plakaten ihre Ergebnisse aus der Woche vor und beantworteten Fragen dazu.

Zwei Ziele erreicht

Schulleiter Ralf Gensmann freute sich darüber, mit dem Tag der offenen Tür gleich zwei Ziele erreichen zu können: „Eltern, deren Kinder nächstes Jahr eingeschult werden, können unsere Schule und somit eines der beiden Grundschulsysteme in Schalksmühle kennenlernen.“ Zum anderen erlebten Eltern, Verwandte und Bekannte der aktiven Schüler sowie Freunde der Schule den Alltag einmal hautnah mit, sagte der Schulleiter.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare