Schalksmühle

40 Jahre Seniorentreff an der Kreuzkirche

+
Pfarrer Torsten Beckmann freut sich über den Besuch von Wilfried und Erika König (von links). Jennifer Werthmann unterstützte das Programm mit Klavierstücken von Liszt, Beethoven und Prokofjew.

Schalksmühle - Pfarrer Torsten Beckmann hatte am Montag Grund zum Feiern: Gemeinsam mit den Mitgliedern blickte er auf das 40-jährige Bestehen des Seniorentreffs in der Kreuzkirche am Mathagen zurück.

Da Beckmann den Treff „erst“ seit etwa 17 Jahren leitet, bekam er zum Geburtstag des Treffs Unterstützung durch den Gründer der Veranstaltung, Wilfried König. Vor 40 Jahren rief dieser den Kreis ins Leben. „Hier fehlte ein Treff ,um die Ecke‘. Die Menschen mussten meist in den Ortskern, nach Heedfeld oder Dahlerbrück zum nächsten Seniorentreff fahren, daher ist es gut, dass unsere Veranstaltung seit so vielen Jahren besteht“, erklärte Beckmann.

Außerdem sei der Seniorentreff, anders als die vielen Frauenhilfen, auch offen für Männer, bemerkte Beckmann. Zu dem besonderen Anlass hatte Beckmann die Schalksmühler Nachwuchspianistin Jennifer Werthmann für eine kleine musikalische Einlage gewonnen. Mit Stücken von Liszt, Beethoven und Prokofjew begeisterte sie die Senioren mit ihrem Talent.

Wilfried König und seine Frau Erika König erinnerten mit einigen Geschichten und Anekdoten an die Anfangszeiten des Treffs. „Wir hatten damals meistens mehr als 50 Teilnehmer, häufig mussten wir den zweiten Raum nutzen“, sagt Erika König.

Heute sei die Runde etwas kleiner, die gute Atmosphäre aber geblieben, erklärt Beckmann. „Die Herzlichkeit hier ist sehr schön. Die Leute sind dankbar und aufmerksam, da macht es viel Spaß den Kreis zu leiten.“ Sein Dank gilt auch Bärbel Junker, Waltraud Fröhlich und Karin Mandt, die seit vielen Jahren für die Dekoration und Verpflegung sorgen. Auch Junker schätzt das gemütliche Miteinander: „Wir sind schon fast eine kleine Familie. Ich mache das nun seit 16 Jahren und es hat mir immer gut gefallen. Wir sind alle mit dem Herzen dabei.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare